Rhein-Neckar

Gesucht wird DIESER Mann!

Anzeige

Bundespolizei fahndet nach Geldkartendieb!

Die Masche des mutmaßlichen Diebs und Betrügers besteht darin, mit geklauten EC-Karten Geld abzuheben und sich davon Zugtickets zu kaufen. Jetzt führt eine Spur auch nach Mannheim ...

Anzeige

Die Staatsanwaltschaft Würzburg und die Bundespolizei sucht jetzt nach dem Mann und hat eine Öffentlichkeitsfahndung ausgeschrieben. In einem Fall habe der er am 9. Januar 2016 einer 52-jährigen Frau die Geldbörse geklaut, als diese von Bremen in Richtung Österreich unterwegs gewesen war, um in den Skiurlaub zu fahren. Dann soll er den Zug in Würzburg verlassen haben. In der Tasche: Die Geldbörse der Frau samt zwei Geldkarten, einem Ausweis, Führerschein und 90 Euro Bargeld. Doch dann kam es für die bestohlene Frau richtig dicke: Der Mann habe in Würzburg um 5:07 Uhr in der Früh 1.000 Euro abgehoben. Einige Stunden später habe er sich mittels der geklauten EC-Karten Zugtickets im Wert von 1.070 Euro an Fahrkartenautomaten in Würzburg, Frankfurt und Mannheim gekauft.

Die Masche zieht er offenbar schon länger durch

Wie die Bundespolizei mitteilt, habe der Langfinger 2012 und 2013 bereits ähnliche Taten begangen. Auch damals soll er in Fernzügen zwischen Hamburg und München unterwegs gewesen sein, hat seine Opfer bestohlen und sich mittels ihrer EC-Karten mit Bargeld und Zugtickets bereichert.

Er trägt zwei Brillen übereinander

Der mutmaßliche Täter ist ca. Mitte 50 bis Anfang 60 und ist etwa 1,70 Meter groß. Besonders auffällig: Beim Lesen trägt er offenbar zwei Brillen übereinander. Wer Angaben zur Person machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizei Würzburg zu melden: 0931 322 590

Anzeige