Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Gesamtsumme: 451.585,76
Fabian Fehrenbach aus Schönwald im Schwarzwald 10,00 €
Elke Reeb aus Karlsruhe 100,00 €
Toni Dinkic aus Speyer 500,00 €
Anette Scheffer 100,00 €
Dennis Kiefer 30,00 €
Andre Doll aus Wehr 200,00 €
Heinz - Ullrich Neugebauer aus Gartow 500,00 €
Jeanette Hester aus Neckargemünd 150,00 €
Kerstin Rathmann aus Heidelberg 200,00 €
Raffaele Guagliano aus Epfenbach 750,00 €
Rhein-Neckar

Verbrannte Leiche in Brühl: Grünen-Politiker Wolfgang Raufelder tot aufgefunden

Anzeige

"Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit!"

Was für ein Schock! Am Montagmorgen findet ein Spaziergänger am Rheinufer in Brühl eine brennende Leiche. Später stellt sich heraus: Es handelt sich "mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit" um den Grünen-Politiker Wolfgang Raufelder.

Anzeige

Ein Spaziergänger wurde am Morgen auf die brennende Leiche aufmerksam und alarmierte die Rettungskräfte. Diese mussten die Leiche erst löschen. Bei den späteren Ermittlungen besteht der Verdacht, dass es sich um den 59-jährige Landtagsabgeordneten Wolfgang Raufelder handelt. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montagnachmittag mit.

Raufelders Fraktionskollege in Mannheim, Gerhard Fontagnier, bestätigte uns gegenüber den Tod des 59-Jährigen. Die Polizei habe in der Fraktion angerufen und den Selbstmord Raufelders mitgeteilt. Unfassbar sprachlos sei man, so Fontagnier. Am Morgen hatte sich der Politiker noch von seiner Familie verabschiedet - er wolle zur Kollerinsel bei Brühl fahren. "Hier habe er sich gerne aufgehalten", so Fontagnier. Kurz nach seiner Ankunft habe er sich dann neben seinem Auto mit Benzin übergossen und dann selbst angezündet. Ein Fremdverschulden schließen die Behörden nach Obduktion des Leichnams durch das rechtsmedizinische Institut Heidelberg aus.

Am Abend will die Fraktion gemeinsam dem verstorbenen Politiker gedenken. Wolfgang Raufelder war über 20 Jahre einer der führenden Köpfe der Mannheimer Grünen - er trat 2011 bei der OB-Wahl als Kandidat in Mannheim an. Zuletzt hatte er aber offenbar mit einer schweren Krankheit zu kämpfen. Er nahm aber noch bis zuletzt viele Termine für die Grünen wahr. Der Grünen-Politiker hinterlässt Frau und zwei Kinder.

 

Anzeige