Rhein-Neckar

Falsche Zwanziger in Mosbach

Anzeige

Falschgeldbetrüger in Supermarkt erwischt

Ein Falschgeldbetrüger hatte Blüten in Osteuropa gekauft und in Mosbach ausgegeben.

Anzeige

In den vergangenen Tagen wurden immer wieder falsche 20-Euro-Noten in Mosbach verbreitet. Mit den Geldscheinen war in Tankstellen, Discountern und Kleingeschäften bezahlt worden. Zuerst bemerkte das keiner. Aber als der mutmaßliche Betrüger am Dienstag erneut in einem Supermarkt mit einem falschen 20er bezahlen wollte, flog er auf. Die Kassiererin erkannte den gefälschten Geldschein und alarmierte die Polizei. Bis zum Eintreffen der Beamten wurde der 20-Jährige vom Marktpersonal festgehalten.

Bei seiner Vernehmung gab der Mann die Taten sofort zu. Er behauptete die Blüten in Osteuropa zu einem Viertel des Wertes gekauft zu haben. Den größten Teil des Falschgeldes habe er bereits ausgegeben. Bei einer anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung wurden ein größerer Bargeldbetrag sowie drei falsche 20-Euro-Scheine gefunden. Der Falschgeldbetrüger muss nun den entstandenen Schaden aus eigener Tasche ausgleichen. Die Kriminalpolizei setzt sich deshalb jetzt mit den geschädigten Geschäftsinhabern in Verbindung. Zudem erwartet den 20-Jährigen eine Anzeige wegen Falschgeldbetrugs.
 
 

 
 

Anzeige