Rhein-Neckar

Wege zum Maimarkt

Anzeige

Auch in diesem Jahr pilgern wieder Tausende zum Mannheimer Maimarkt

Letzten Samstag öffnete der Mannheimer Maimarkt 2017 seine Pforten. Trotz einiger Autobahn-Baustellen ist die Anreise auf vielen Wegen möglich: zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit dem Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln. Der Veranstalter selbst empfiehlt die Anreise mit Bus und Bahn.

Anzeige

Wer gerne mit dem Auto zum diesjährigen Maimarkt fahren möchte, sollte sich im Vorfeld über die entsprechenden Baustellen auf seiner Strecke informieren. Wegen Brückenarbeiten ist beispielsweise die A656 bei Friedrichsfeld in beiden Richtungen nur einseitig befahrbar.

 
Anreise mit dem Auto

Parken kann man am Besten auf dem Großparkplatz P20, insgesamt gibt es rund 12.000 Parkplätze für eine Parkgebühr von 5 Euro pro Tag.

Die Zieladresse für Navigationsgeräte lautet: Xaver-Fuhr-Str. 101; 68163 Mannheim. Dort stehen auch zahlreiche Fahrrad-Abstellplätze zur Verfügung.

 
Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Direkt vor dem Haupteingang befindet sich sich die Haltestelle "Maimarkt", diese kann man entweder mit der Straßenbahnlinie 6/6A oder der zusätzlichen Linie 9 (ab Mannheim Hauptbahnhof) erreichen.

Diese Linien übernehmen auch die Weiterfahrt für alle Bahn-Reisenden, die bei der Haltestelle Mannheim Arena/Maimarkt ankommen. Alternativ kann man diese Strecke allerdings auch laufen, der Fußweg beträgt ca. 10 Minuten.

Des Weiteren fährt der Stadtbus Linie 50 im 10-Minuten-Takt zum Maimarkt. Fahrgäste aus Richtung Heddesheim, Viernheim und Weinheim haben in Käfertal Süd die Möglichkeit, auf den Bus umzusteigen.

 
Das VRN-Maimarkt-Ticket

Empfehlenswert ist das günstige VRN-Maimarkt-Ticket (Erwachsene 9,70 Euro / Kinder 5,40 Euro). Es gilt für Hin- und Rückfahrt mit Bus und Bahn im Verbundgebiet und zugleich als Maimarkt-Eintrittskarte.

Weitere Informationen gibt es auf der Website des Mannheimer Maimarkts.

Anzeige