Rhein-Neckar

Weinheim: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Anzeige

100.000 Euro Sachschaden entstanden

Am Donnerstagabend kam es auf der B 38 bei Weinheim zu einem schweren Verkehrsunfall.

Anzeige

Gegen 17.22 Uhr war ein 36-jähriger Mann aus Viernheim mit seinem Auto auf der B 38 in Richtung Viernheimer Straße unterwegs. Er kam von A 659 und fuhr auf dem linken Fahrstreifen, hinter ihm ein 52-jähriger Motoradfahrer. Da zu diesem Zeitpunkt viel Verkehr war, kam es zu Rückstau und beide Fahrer wechselten fast zeitglich auf den rechten Fahrstreifen. Der 36-Jährige Autofahrer achtete dabei nicht auf den Motorradfahrer hinter ihm, der gerade beschleunigte.   

Um einen  Zusammenstoß zu verhindern, bremste der 52-Jährige sein Motorrad dann so stark ab, dass er stürzte und gegen das Heck des Autos geschleudert wurde. Schwer verletzt wurde er vom Notarzt versorgt und danach in ein Krankenhaus gebracht. Er bestehe keine Lebensgefahr.

Insgesamt wird der Sachschaden auf 100.000 Euro geschätzt. Die B 38 musste im Bereich der Unfallstelle bis 18.30 Uhr in Fahrtrichtung Viernheimer Straße voll gesperrt werden. Die anschließende Teilsperrung dauerte bis 19.00 Uhr an. Für den Verkehr kam es zu örtlichen Umleitungen. Der Verkehrsunfallaufnahmedienst Mannheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Anzeige