Rhein-Neckar

Junioren-Gala am 01./02. Juli in Mannheim

Anzeige

Internationale U 20-Sportler zu den Wettkämpfen erwartet

"Auf die Plätze, fertig, los", heißt es am 01./02. Juli bei der Junioren-Gala in Mannheim .

Anzeige

Zum 24. Mal findet das Sportevent für die U 20 Nachwuchssportler in diesem Jahr in Mannheim statt. Mehr als hundert Athleten aus 15 Nationen und von vier Kontinenten werden zu den Wettkämpfen im Michael-Hoffmann-Stadion erwartet. Laut Rüdiger Harksen, Leichtatheltiktrainer bei der MTG Mannheim, sei Mannheim das Herz der europäischen Nachwuchsleichtathletik. Hier können die Sportler erste Erfahrungen im internationalen Umfeld sammeln und gleichzeitig schon zwei von drei Tickets für die darauf folgenden U 20-Europameisterschaften in Italien lösen. Das Ziel der Junioren-Gala sei es nämlich, so Harksen, Talente zu profilieren und für eine optimale Entwicklung zu sorgen.

Eine, die den Karrieresprung schon geschafft hat, ist Lisa Mayer. Sie ist Sprinterin bei der MTG Mannheim und hat im April 2017 bei der 4x100 Meter Staffel der Frauen auf den Bahamas den Weltmeistertitel gewonnen. Mayer ist 2014 und 2015 selbst bei der Junioren-Gala mitgelaufen. Für sie war es die perfekte "Generalprobe", vor allem die schnelle Bahn und die familiäre Stimmung haben ihr gefallen. Zusammen mit Alexandra Burghardt, auch Sprinterin bei der MTG, ziert Mayer zudem das aktuelle Plakatcover.

Auch in diesem Jahr arbeiten mehr als 250 Menschen ehrenamtlich im Hintergrund mit, um den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung zu gewährleisten. Für Rüdiger Harksen entsteht dadurch ein besonderes "Wir-Gefühl". Er betonte weiterhin, dass auch die Sportler für ihr Startrecht bei der Junioren-Gala kein Geld bekommen. Für die Athleten sei es ein Privileg in Mannheim an den Start zu gehen, so Harksen.

 

Anzeige