Rhein-Neckar

​Wohnhaus in Weinheim brennt

Anzeige

Zum Glück keine Verletzten

Am Freitagnachmittag brannte es in einem Wohnhaus in Weinheim.

Anzeige

Offenbar begann es im Heizungskeller des Wohnhauses zu brennen. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Ein Sachschaden von rund 50.000 Euro ist dabei entstanden.
 
Die Ursache des Feuers ist noch nicht bekannt. Durch das Löschwasser reagierte im Keller gelagertes Schneckengift, wobei kurzfristig giftige Dämpfe entstanden.
 
Die Nachbarn wurden aufgerufen Türen und Fenster geschlossen zu halten. Das Haus ist derzeit unbewohnbar. Die beiden unverletzten Bewohner kommen bei Verwandten unter. 

Anzeige