Rhein-Neckar

Mannheim: Streik im Einzelhandel

Anzeige

Verkäufer fordern sechs Prozent mehr Geld

Der Streik im Einzelhandel geht weiter: Heute sind die Verkäufer in Mannheim auf die Straße gegangen.

Anzeige

Rund 1000 Mitarbeiter aus Baden-Württemberg haben heute in Mannheim für mehr Geld demonstriert. Mit dabei waren unter anderem Verkäufer von Kaufland, Esprit, H&M und Ikea. Treffpunkt für alle Demonstranten war in Mannheim am Gewerkschaftshaus, von dort aus ging es dann mit Trommeln und Plakaten weiter in Richtung Paradeplatz zur Kundgebung.

Die Tarifgespräche laufen bereits seit Monaten, doch die Fronten sind verhärtet. Sechs Prozent mehr Lohn für ein Jahr, fordern die Verkäufer. Die Arbeitgeber wollen nur 1,5 Prozent mehr zahlen. Zu einer Entscheidung könnte es am Freitag kommen - dann gehen die Verhandlungen in die vierte Runde.
 

Anzeige