Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Gesamtsumme: 490.000,19
Michael Blaser aus Leingarten 50,00 €
W.&G. Elsner 100,00 €
Christoph Roland Foos aus Winden 50,00 €
wolfgang binder aus Sinsheim 500,00 €
Peter Imm aus Schliengen 150,00 €
Christiane Jenter 50,00 €
Ahmet Birinci aus Worms 100,00 €
Michael Schuster aus Herbolzheim 100,00 €
Doris Schnell aus Lingenfeld 100,00 €
Franziska Kneis aus Neuenburg 66,00 €
Rhein-Neckar

Lady Gagas neue Gitarre kommt aus der Pfalz

Anzeige

Regenbogen-Exklusiv!

Er baut Gitarren für die Stars der Musikbranche: Jens Ritter aus Deidesheim. Nach Größen wie Madonna und Prince zählt nun auch Lady Gaga zu seinen Kunden, wie Radio Regenbogen exklusiv und weltweit als erster Radiosender berichtet.

Anzeige

Das beschauliche Städtchen Deidesheim im Landkreis Bad Dürkeim: hier lebt und arbeitet Jens Ritter. Längst ist der Mann eine Koryphäe in der Musikbranche, denn nach seinen handgearbeiteten Gitarren lecken sich die bekanntesten Musiker ihre wundgespielten Finger. Radio Regenbogen Reporterin Julia Eigendorf hat Ritter schon öfter in seiner Werkstatt besucht. Bei einem dieser Interviews sprachen die beiden über eine seiner Gitarren. Ein Instrument, das alle anderen in seinem Ausstellungsraum im wahrsten Sinne des Wortes überstrahlte. Eine Gitarre, besetzt mit über elftausend goldfarbenen Swarowski-Kristallen. "Die geht an jemand ganz besonderen, aber ich darf noch nichts verraten", erklärte der 56 Jährige geheimnisvoll. Aber er versprach damals: "Sobald ich sagen darf, wer der neue Besitzer dieser Gitarre ist, rufe ich Dich an! Dann erfährt Radio Regenbogen davon zuerst". Jens Ritter hat Wort gehalten...

2018-08-10-03-01-55-923.jpg

 
Glitzer diesmal in Silber: unsere Radio Regenbogen Reporterin Julia Eigendorf zusammen mit dem Deidesheimer Gitarrenbauer Jens Ritter in seinem Showroom mit einer seiner Swarowski-Gitarren, baugleich mit der Lady Gaga-Gitarre

Das Who-is-Who der Musikbranche

Nicht nur die besten Gitarristen der Welt spielen auf "Ritter Instruments". Zahlreiche bekannte Künstler schmücken sich und ihre Bühnenshows mit den in der Pfalz handgefertigten, außergewöhnlichen Gitarren. Nun kommt ein weiterer, weltbekannter Name zu Jens Ritters illustrem Portfolio hinzu: Ausnahmekünstlerin und Paradiesvogel Lady Gaga hat sich die zweite SANDOKAN aus der auf acht Gitarren limitierten Edition gekauft. Sprich: die Exemplare drei bis acht müssen noch gebaut werden und suchen ihre Besitzer. Interesse? Dann solltest Du rund 48.000 Euro parat haben, denn soviel ist zum Beispiel das Unikat von Lady Gaga wert. Doch wie kommt eine solche Gitarre aus Deidesheim zu dieser Künstlerin, die mit über 150 Millionen verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten Künstlern der Gegenwart zählt?

Ein Gitarrenkoffer, ein Musikproduzent und WhatsApp

"Tatsächlich war ich einfach zur rechten Zeit am rechten Ort", erinnert sich Jens Ritter an einen Abend vor inzwischen fast zwei Jahren im exklusiven Radio Regenbogen Interview. Damals besuchte er eine Band in einem New Yorker Tonstudio. "Plötzlich ging die Tür auf und Nile Rodgers kam rein. Ich hatte gerade eine mit Swarowski-Steinen besetzte Gitarre dabei, die zeigte ich ihm und er war sofort begeistert". Purer Zufall, dass Ritter diesmal eine so auffällige Gitarre im Koffer hatte. Aber genau dieses Modell begeisterte Nile Rodgers, den Musiker, Komponisten und Produzenten, der hinter Hits wie "Le Freak" von Chic aus den Siebzigern oder "Get Lucky" von Daft Punk und Pharrell Williams aus dem Jahre 2013 steckt. Rodgers fotografierte die Gitarre und schickte die Bilder noch in Ritters Beisein per WhatsApp an seine Kollegin Lady Gaga. Die Sängerin war Feuer und Flamme, Ritter flog zurück nach Deutschland. Kaum daheim in Deidesheim machte er sich an den Bau des Instruments.

Diese Handarbeit ist nur wenige Stunden am Tag möglich, dann kann man das Funkeln der Steine nicht mehr ertragen.

Als der Gitarrenkörper fertig gebaut war, ging es an die kostspielige und zeitintensive Dekoration. "Meine Assistentin hat wirklich jeden einzelnen dieser Steine per Hand aufgeklebt. Das ging aber immer nur so vier, fünf Stunden am Tag, weil die Steine einfach so sehr funkeln". Doch irgendwann klebten die rund elftausend, unterschiedlich großen Steine auf dem Modell "Princess Isabella". Die Einlegearbeiten im Griffbrett aus 24 Karat Gold waren auf Hochglanz poliert, genauso wie die sechs Wirbel auf der Kopfrückseite der Gitarre - auf jedem einzelnen schimmerte die Gravur "Ritter".

London, LA, Tokio - und diesmal New York: Jens Ritter fliegt zur Übergabe

Jens Ritter liebt Deidesheim und sagt, er sei in der Welt Zuhause. Der gelernte Maschinenbauer genießt seine Reisen rund um den Globus. Meist geht er mit mindestens einer Gitarre als kostbares Gepäck an Bord, beliefert wohlhabende und berühmte Käufer mit seinen selbstgebauten Gitarren. Im Februar machte er sich auf einen ganz besonderen Weg. In New York, da, wo alles angefangen hatte mit Grammygewinner Nile Rodgers, sollte er die goldene Swarowski-Gitarre ihrer neuen Besitzerin höchst persöhnlich überbringen: Lady Gaga. Nach monatelangem, engen Kontakt per WhatsApp mit Gagas Manager, endlich das richtige Kennenlernen. Augenkontakt mit der 32-jährigen Künstlerin. Endlich ihre Reaktion sehen, wenn sich der Gitarrenkoffer öffnet und ein Instrument - gefertigt und verziert in Deidesheim - seine neue Besitzerin erreicht. Jens Ritter erinnert sich: "Ich flog Sonntags nach New York, Montags sollten wir uns dann treffen und ich wollte ihr ihre Gitarre übergeben".

Lady Gaga - Treffen: geplatzt! Tour: abgesagt!

Stefani Joanne Angelina Germanotta, wie Lady Gaga mit bürgerlichem Namen heißt, lässt durch ihren Manager die Gitarren-Übergabe mit Jens Ritter aus gesundheitlichen Gründen absagen. Doch nicht nur das: die Künstlerin sagt auch alle Europa-Konzerte ihrer Welttournee ab. Der Grund: starke Schmerzen. Ihre Fans, die sie liebevoll "Monster" nennt, sind schockiert. Heute heißt es, Lady Gaga leidet nicht nur an der Autoimmunkrankheit Lupus, sondern auch an Fibromyalgie, einem Syndrom, das Schmerzen im ganzen Körper verursacht, wie die Künstlerin selbst im September 2017 bekannt gab.

Winter 2018 soll das Treffen stattfinden

"Nach dem Anruf bin ich erstmal essen gegangen und habe versucht, mir noch ein paar schöne Tage in New York zu machen", erzählt Jens Ritter. Lady Gaga scheint wieder fit zu sein. Ihre neue Tour steht an und der Gitarrenbauer aus Deidesheim wird mit dabei sein. "Sie wird einige Konzerte in Las Vegas spielen, dann werde ich sie besuchen und dann gibt es auch bestimmt ein offizielles Foto", freut sich Jens Ritter. Er ist gespannt, wie die US-Sängerin dann die Gitarre auf den Bühne präsentieren wird, die er entworfen und gebaut hat - in seiner Werkstatt in Deidesheim.

Anzeige