Stau auf Autobahn
picture alliance / Panama Pictures | Dwi Anoraganingrum
Stau auf Autobahn
Ostern voraus

"Staufrei kaum möglich" - Verkehrschaos an den Feiertagen

In elf Bundesländern stehen die Osterferien in den Startlöchern und viele brechen dann in den Urlaub auf. Wer mit dem Auto fährt, braucht gute Nerven! Der ADAC rechnet mit vielen Staus.

Diese Uhrzeiten solltest du beachten!

Traditionell starte zu den Osterferien die erste große Reisewelle des Jahres. Hinzu komme der Durchreiseverkehr aus Bundesländern, in denen überwiegend ebenfalls schulfrei ist. Die Automobilclubs sprechen zwar beim kommenden Wochenende von einem ersten Stresstest für die Urlaubssaison, weil eben elf Bundesländer in die Osterferien starten, aber die gute Nachricht ist, dass erfahrungsgemäß viele am ersten Osterferienwochenende noch zu Hause bleiben. Der ADAC rechnet dennoch vor allem an den berühmt-berüchtigten Nadelöhren im Autobahnnetz des Südwestens zum Ferienbeginn am Freitag (22. März) mit starkem Verkehr. Da könnte der Weg in den Osterurlaub auf der einen oder anderen Autobahn auch in einem langen Verkehrstau münden. Richtig voll wird es auf den Straßen hauptsächlich aber rund um die Osterfeiertage. 

Am ersten Ferienwochenende sollte man vor allem die Zeit am Freitag zwischen 13 und 19 Uhr meiden, da kann es eng werden rund um die Ballungsräume und auf den wichtigsten Autobahnen Richtung Küsten, Süden und Richtung Skigebiete. Aber auch die Naherholungsgebiete werden für einen Ausflug stärker angefahren. Und am Samstagvormittag drohen auch nochmal mehr Staus, auch weil viele Osterreisende zum Flughafen wollen. 

Diese zwei Tage meiden

Richtig viel Osterverkehr wird es rund um die Feiertage geben. Vor allem an Gründonnerstag (28. März) muss mit starkem Verkehr gerechnet werden. Gründonnerstag war in den vergangenen Jahren einer der staureichsten Tage im ganzen Jahr. Da wird es laut ADAC eng auf den Straßen. Aber auch an Karfreitag und Ostersamstag wird es viel Verkehr geben. 

Wenn es irgendwie möglich wäre, sollte man diese zwei Tage meiden: Gründonnerstag und Ostermontag. Eine staufreie Fahrt wird es an diesen Tagen laut ADAC nicht geben. 

An Gründonnerstag kommen die Arbeitspendler mit den meisten Osterreisenden auf den wichtigsten Nord-Süd-Routen Richtung Alpen und zu den Küsten und rund um die Großräume Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, Stuttgart, München und rund ums Rhein-Ruhr-Gebiet, zusammen. 

Der zweite volle Tag wird der Ostermontag, weil da die meisten Urlaube wieder nach Hause zurückfahren. Antizyklisch fahren, wäre die Idee, d.h. dem Stau vorweg oder hinterherfahren. Wer kann, sollte schon Ostersonntag oder später als Ostermontag zurückfahren. 

Stau-Hotspots in Baden-Württemberg

Vor allem die Autobahn 8 dürfte in Baden-Württemberg wieder zum Stau-Hotspot werden. "Neben dem Albaufstieg wird speziell der Abschnitt zwischen Karlsruhe und dem Bereich Stuttgart im Mittelpunkt stehen", sagte Holger Bach vom Allgemeinen Deutschen Automobil-Club (ADAC). Auch die A5 steht als klassische Reiseroute Richtung Süden im Fokus.

Um Staus zu vermeiden, raten die Automobil-Experten unter anderem, die Reise gut zu planen. Stoßzeiten könnten oft gemieden werden, wenn die Fahrt am frühen Morgen oder später am Abend beginne. Auch sollten alternative Routen geplant werden, selbst wenn diese etwas länger ausfielen.

 

© dpa-infocom, dpa:240319-99-392346/3
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

IMAGINE DRAGONS mit BAD LIAR

Radio Regenbogen Webradio

Radio Regenbogen Webradio

Die neuesten Nachrichten und dein Lieblingsmix


Es läuft:
IMAGINE DRAGONS mit BAD LIAR