Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Südbaden & Schwarzwald

Erschreckende Details zum Mord am 8-Jährigen

Anzeige

Tod durch schwere Stichverletzungen

Die fürchterliche Tat vom vergangenen September beschäftigt seit heute das Freiburger Landgericht.

Anzeige

Er soll seinen achtjährigen Neffen im Schlaf in einem Hotel in Emmendingen getötet haben. Deswegen steht seit heute ein 27-jähriger Mann aus Rheinland-Pfalz vor dem Freiburger Landgericht.

Dem 27 Jahre alten Mann aus der Nähe von Trier in Rheinland-Pfalz wird vorgeworfen, seinen Neffen im September vergangenen Jahres in einem Hotelzimmer in Emmendingen bei Freiburg ermordet zu haben. Der Mann und das Kind waren mit Einverständnis der Eltern gemeinsam auf einer Urlaubsreise. Während der Verhandlungen kamen weitere erschreckende Details aufgrund der rechtsmedizinischen Untersuchung zum Vorschein, wie Oberstaatsanwalt Tomas Orschitt erklärt:

[media:/media;files/mp3/6/152326.mp3;width=169,height=27,player=1,image=normal]

Der Angeklagte versetzte dem Kind dann noch einen Stich in die Brust. Diese Verletzungen waren dann tödlich. Zu dem genauen Motiv wurde bisher noch nichts bekannt. Der Angeklagte wollte sich nach den Urlaubstagen erhängen - aufgrund familiärer und finanzieller Probleme.

Nach den ersten Ermittlungen habe man kinderpornografisches Material bei dem Angeklagten gefunden, Hinweise auf sexuelle Handlungen hätte es aber nicht gegeben.

Anzeige