Südbaden & Schwarzwald

Vier junge Verletzte bei Unfall auf der A5

Anzeige

Am frühen Samstagmorgen kam es zu einem schweren Autounfall auf der A5 bei Neuenburg. Die 19-Jährige Fahrerin eines Peugeots und ihre drei Mitfahrer wurden verletzt, zwei von ihnen schwer.

Anzeige

Der Peugeot war um 4.45 Uhr am Samstagmorgen auf der A5 Richtung Basel unterwegs. Die Fahrerin schlief vermutlich ein und der Wagen prallte mit einem vorrausfahrenden Lastzug zusammen, wurde nach links weggeschleudert und krachte mit voller Wucht in die Mittelleitplanken. Danach wurde das Auto über die gesamte Fahrbahn zurückgeschleudert und prallte nochmals in die Leitplanken.

Alle vier Insassen wurden verletzt, zwei von ihnen schwer. Sie wurden vor Ort von Rettungsdienst und Notarzt versorgt und ins Krankenhaus gebracht.

Bei dem Peugeot entstand ein Totalschaden und auch der Unfallort glich einem Trümmerfeld. Feuerwehr und Straßenmeisterei kümmerten sich um die Aufräumarbeiten, der rechte Fahrstreifen Richtung Basel war für mehrere Stunden gesperrt. Der gesamte Sachschaden beläuft sich auf 30.000 Euro.

Bild: Polizeipräsidium Freiburg

Anzeige