Südbaden & Schwarzwald

Wesentlich weniger Besucher in Freiburger Freibädern

Anzeige

Hitzewelle kann nassen Frühsommer nicht ausgleichen

Die Sonne knallt vom Himmel - entsprechend voll sind die Freibäder. Doch den nassen und kalten Frühsommer kann das wohl nicht mehr ausgleichen.

Anzeige

Bis Mitte August kamen rund 278.000 Besucher in die drei Freiburger Freibäder, das sind 37% weniger als letztes Jahr. Nachdem die Freibadsaison spät gestartet und an Ostern und Pfingsten schlechtes Wetter war, hatten viele Familien Urlaubsreisen geplant und fehlen jetzt als Badegäste, so Ralf Klausmann, Geschäftsführer der Regio Bäder GmbH. Wenn die sommerlichen Temperaturen anhalten, hofft er, dass es zum Ende der Saison 330.000 Besucher sein werden. Im Rekordjahr 2015 waren es 510.000.
Foto: Regio Bäder GmbH

Anzeige