Südbaden & Schwarzwald

Syrischer Flüchtling findet Geldbeutel in Emmendingen

Anzeige

Polnischer Besitzer über Facebook ausfindig gemacht

Damit hat ein Mann aus Polen nicht gerechnet - er hatte seinen Geldbeutel mit 2.000 Euro in Emmendingen verloren und nicht mehr geglaubt, ihn wiederzubekommen.

Anzeige

Doch ein 21-jähriger syrischer Flüchtling fand das Portemonnaie und gab es beim Polizeirevier ab. Über eine Facebook-Nachricht in polnischer Sprache wurde der Besitzer gefunden. Der überglückliche Pole gab dem Flüchtling einen angemessenen Finderlohn.

In ihrer Pressemeldung schreibt die Polizei Freiburg:
"Bleibt noch die Frage, wer sich hinter diesem ehrlichen Finder verbirgt? Keine gutmütige Oma, die schon zu Kindeszeiten zu Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit erzogen wurde... auch kein gewissenhafter und rechtschaffender Rentner, für den ein solches Verhalten eine Selbstverständlichkeit darstellt, und auch nicht der gemeinhin strebsame und rechtssichere Jurastudent im ersten Uni-Semester...

Bei dem Finder handelt es sich um einen 21-jährigen syrischen Flüchtling."

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de