Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Südbaden & Schwarzwald

Basteln Sie sich ihren eigenen Feinstaub-Sensor!

Anzeige

Freiburger bietet Kurse an

Sie wollen künftig wissen, wieviel Feinstaub bei Ihnen vor der Haustüre in der Luft ist? Dann basteln Sie sich doch einfach einen eigenen Feinstaub-Aensor, der dann die Daten an eine Karte ins Internet sendet.

Anzeige

Der Freiburger Sebastian Müller bietet entsprechende Kurse an. Einen Feinstaub-Sensor zu basteln sei relativ einfach, sagt er. Man brauche dazu drei Teile- den Sensor, eine Platine, die das ganze ins Internet sendet und ein Temperatur-Sensor. Diese Teile müsse man dann mit Kabeln verbinden und führt dann noch ein USB Flach-Kabel durch das geschlossene Fenster nach draußen. Das kleine Gerät könne man dann zum Beispiel an den Balkon wie einen Blumenkasten hängen, am Fensterbrett montieren oder es in ein Vogelhäuschen stecken. Toll wäre, wenn rund 30 Haushalte- verteilt in ganz Freiburg- so einen Feinstaub-Sensor hätten. Denn dann habe man Messwerte für die ganze Stadt, so Müller. Sollten die Grenzwerte überschritten werden, könne man der Stadt Bescheid geben, die dann mit ihrem Mobilen Messgerät nochmal die Werte ermitteln und gegebenenfalls Maßnahmen ergreifen kann. Der Kurs am findet am Freitag um 19 Uhr in der Landeszentrale für politische Bildung in Freiburg statt. Er kostet 40 Euro inklusive Material. Am 10. Juli folgt der nächste Kurs im Freilab in Freiburg.
Alle Infos hier: https://sbamueller.wordpress.com/feinstaub/

Anzeige