Südbaden & Schwarzwald

Wiesental: Unbekannte verabreichen K.O.-Tropfen

Anzeige

Zwei junge Frauen haben Blackouts

Im Wiesental haben zwei junge Frauen offenbar K.O.-Tropfen bei einer Halloween-Veranstaltung verabreicht bekommen.

Anzeige

Sie meldeten sich gestern bei der Polizei und teilten mit, sie hätten bei dem Event in der Festhalle in Wies plötzlich Blackouts gehabt und könnten sich an nichts mehr erinnern. Der einen wurde der Geldbeutel gestohlen, der anderen die Handtasche. Außerdem gab es bei der Verantaltung eine Auseinandersetzung zwischen einem 19-jährigen und einem 21-jährigen.  Angeblich soll der Jüngere  mit einer Flasche zugeschlagen haben. Der 21-Jährige zog sich eine Kopfplatzwunde zu, die er vom Rettungsdienst versorgen lassen wollte. Während der Behandlung stand der Verletzte plötzlich auf, schlug mit der Faust gegen das DRK-Fahrzeug und verursachte eine Delle. Der junge Mann wurde deshalb wegen Sachbeschädigung angezeigt. Gegen seinen Kontrahenten wird wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Beide Beteiligten waren alkoholisiert. Gegen 2 Uhr kam es zwischen zwei 26 und 21 Jahre alten Männern zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung, in deren Verlauf der 21-Jährige dem Älteren einen Schlag ins Gesicht versetzte. Dieser erlitt eine Platzwunde und musste ebenfalls vom Rettungsdienst behandelt werden.

Anzeige