Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Südbaden & Schwarzwald

Schlägereien in Bad Säckingen- Polizei hat zahlreiche Einsätze

Anzeige

Streitigkeiten eskalieren

In Bad Säckingen hatte die Polizei am gestrigen Schmutzigen Donnerstag mehrere Einsätze- vor allem wegen Schlägereien.

Anzeige

Der erste Vorfall trug sich gegen Abend in der Lohgerbe zu. Dort hatte ein 22-jähriger Streit mit einem Passanten. Der Konflikt verlagerte sich in ein Geschäft. Obwohl der Geschäftsführer den jungen Mann mehrfach aufforderte zu gehen, tat er das nicht. In der Folge sprühte der Geschäftsführer Pfefferspray in Richtung des jungen Mannes und es kam zu einem Gerangel. Die Polizei konnte den Streit schließlich beeenden.

Gegen 21:40 Uhr wurde der Polizei eine Schlägerei zwischen zwei Männern im Alter von 22 und 25 Jahren am Bahnhof gemeldet. Einer wies Verletzungen auf, die im Krankenhaus versorgt werden mussten. Nach Aussagen der beiden kam es zwischen ihnen, zwei Männern und einer Frau zuerst zum verbalen Zwist. Einer der Männer schlug und trat dann auf den 22 jährigen ein. Bis zum Eintreffen der Polizei war diese Gruppe in Richtung Innenstadt geflüchtet.

Außerdem kam es zu einer Streitigkeit unter Bewohnern und Gästen eines Hauses in der Innenstadt. Grund war Lärm, der, wie vom Verursacher geäußert, unabsichtlich verursacht worden war. Hierüber gerieten dieser 22 Jahre alte Mann und ein 32 jähriger Hausbewohner zuerst verbal aneinander, danach sollen die Fäuste geflogen sein. Die Polizei musste mit mehreren Streifen einschreiten, um die erhitzten Gemüter zu beruhigen.  Als die ersten Beamten ankamen, hatte ein Beteiligter ein Messer in Hand und fuchtelte damit herum. Die Polizei konnte ihn aber dazu bringen, es fallen zu lassen. Auf die deutliche Ansprache der Polizei ließ er dieses fallen. Insgesamt waren  fünf Personen mehr oder weniger in den Vorfall involviert. Eine Person war leicht verletzt.

Anzeige