Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Südbaden & Schwarzwald

Asiatische Tigermücke als Urlaubsmitbringsel

Anzeige

Landratsamt Lörrach findet Eier entlang der A5

Eine Handtasche aus Italien oder Wein aus Frankreich - viele von uns haben Souvenirs aus dem Urlaub mit nach Hause gebracht. Zu den eher unfreiwilligen Mitbringseln gehört die Asiatische Tigermücke.

Anzeige

Laut dem Landratsamt Lörrach hat sie sich in Italien und Südfrankreich stark ausgebreitet und wird dann von Urlaubern unbemerkt im Auto mitgenommen. Derzeit würden an den Autobahnraststätten und Campingplätzen entlang der A5 regelmäßig Eier der Mücke gefunden.

Die Tigermücke ist tagaktiv, sticht mehrfach und kann Tropenkrankheiten wie Denguefiber oder Zikaviren übertragen. Sich in Deutschland durch Stiche anzustecken, sei aber noch unwahrscheinlich. Es sei aber davon auszugehen, dass die Wahrscheinlichkeit steige, je heißer die Sommer seien und je mehr Tigermücken sich ansiedelten.

Wichtig ist laut Landratsamt, dass man neue Populationen früh erkennt und bekämpft. Deshalb bittet die Behörde darum, sich sofort zu melden, wenn man Mücken z.B. in Regentonnen oder Blumentopfuntersetzern entdeckt hat. Verdachtsfälle können mit Foto des Insekts an: [email protected] geschickt oder telefonisch unter 0170/9143883 gemeldet werden. Wichtig sei, das verdächtige Tier aufzubewahren. Es kann auch direkt beim Fachbereich Gesundheit im Landratsamt Lörrach, Palmstr. 3 abgegeben werden.

Die Tigermücken-Saison kann bis Mitte Oktober gehen. Ihr auffälligstes Merkmal ist die schwarz-silberweiße Färbung.

Anzeige