Südbaden & Schwarzwald

Psychologische Beratung im Kreis Lörrach für Familien

Anzeige

Wenn Kinder und Jugendliche mit der Ausnahmesituation gar nicht zurecht kommen

Seit gut einer Woche spielt sich für unsere Kinder alles zuhause ab: Schularbeiten machen, spielen und irgendwie mit den Ängsten und Sorgen zurechtkommen. Eltern sollten deshalb genau hinhören und mehr als sonst auf ihre Kinder eingehen, rät zum Beispiel die Psychologische Beratungsstelle für den Landkreis Lörrach

Anzeige

Letzte Woche kamen noch viele aufgelöste Eltern in die Beratungsstelle,ohne Termin, weil sie zutiefst beunruhigt und traurig waren und einfach jemanden zum Sprechen brauchten. Seit dieser Woche versucht die Beratungsstelle so viel wie möglich per Telefon oder email zu helfen. Kinder würden Ängste oft mit ihrem Verhalten zeigen, z.B. sind manche jetzt anhänglicher, launischer oder stiller als sonst. Wichtig sei jetzt, die Fragen der Kinder ehrlich zu beantworten und eine gewisse "Alltagsroutine" mit fester Struktur zu bieten, sagt der Einlrichtungsleiter Günter Koenemund. Zum Beispiel könnte ein Tagesablauf so aussehen: Morgens Schularbeiten, dann eine Stunde Zeit zum Spielen, anschließend wieder Schularbeiten und als Belohnung jeden Tag eine schöne, gemeinsame Aktivität, wie ein Picknick im Wohnzimmer, ein Brett-, oder Ratespiel. Eine tägliche Liste mit drei "notwendigen" Dingen und drei "schönen" Dingen, die gemeinsam mit den Kindern erstellt werden sollte, könnte ebenfalls hilfreich sein. 
Wenn aber die Ängste doch zu viel Raum einnehmen oder der Familienalltag derzeit einfach nicht klappen will, die Psychologische Beratungsstelle hilft gerne weiter. Die Beratungszeiten sind:

Montag:
08:00 - 12:30 Uhr
Dienstag:
08:00 - 12:30 Uhr
Donnerstag:
08:00 - 12:30 Uhr und 13:30 - 17:30 Uhr
Freitag:
08:00 - 12:30 Uhr
[email protected]

 

Anzeige