Südbaden & Schwarzwald

Corona-Krise: Der Kreis Breisgau-Hochschwarzwald und die Stadt Freiburg suchen dringend Helfer!

Anzeige

Pflegefachkräfte, Sanitäter, Medizinstudenten und auch Menschen ohne Grundkenntnise werden gebraucht

Der Kreis Breisgau-Hochschwarzwald und die Stadt Freiburg suchen händeringend medizinische und pflegerische Fachkräfte und Helfer. Sie sollen die Pflegeeinrichtungen, Kliniken und den Rettungsdienst unterstützen.

Anzeige

Wer genau wird gesucht?

Benötigt werden:

Alten- und Krankenpfleger/innen,
Intensivpfleger/innen,
Notfallsanitäter/innen,
Rettungsassistent/innen,
medizinisch-technische Assistent/innen,
pharmazeutisch-technische Assistent/innen,
Pflegehelfer/innen,
ehemalige FSJ-ler/innen,
Medizinstudierende,
weitergebildete Alltagsbegleiter/innen
(ehemalige) Auszubildende im Pflegeberuf, die die Ausbildung nicht abgeschlossen haben.

Der Aufruf wendet sich aber auch an alle Personen mit Bezug zur Pflege und ähnlichen Abschlüssen (Assistenzkräfte, Heilerziehungspflege usw.) und an alle Menschen, die privat bereits gepflegt haben.

Zusätzlich sind auch Menschen ohne medizinische Grundkenntnisse gefragt, die zupacken können und kurzfristig für ein paar Stunden ehrenamtlich für Einrichtungen des Rettungswesens zur Verfügung stehen wollen.

Je nach Qualifikation sind folgende Tätigkeiten möglich:
Grund-und Behandlungspflege, Abholen und Bringen von Bewohner/innen und Patient/innen, Bringen von Mahlzeiten, Handreichungen und Alltagsunterstützung von Bewohnern , Patienten, Unterstützung bei der Hauswirtschaft in Einrichtungen und Kliniken.

Hier geht es zur Helferplattform
www.freiburg.de/helferinnen
 

Anzeige