Südbaden & Schwarzwald

Freiburger Solarforscher gehen offiziell mit nachhaltigem Mobilfunk an den Markt

Anzeige

Im Angebot: vier "grüne" Tarife

Mit einem Mobilfunk-Tarif klimaneutral telefonieren und surfen? Freiburger Solarforscher machen das mit ihrem Startup "WEtell" möglich.

Anzeige

Ab heute können sie offiziell vier Tarife zwischen 15 und 30 Euro im D1-Netzt anbieten, die monatlich kündbar sind.

Wie kann der Mobilfunk "grün" werden?

Beim Netzbetrieb enstehen Emmissionen. Diese werden dann kompensiert, indem das Unternehemen in den Bau von Solaranlagen investiert, so Mit-Gründer Andreas Schmucker.

Das Unternehmen selbst werde außerdem zu 100 Prozent durch erneuerbare Energie versorgt.

Und für Dienstreisen habe der Zug Vorrang vor dem Flugzeug. Außerdem fahren alle Mitarbeiter, wenn möglich, mit dem Rad zur Arbeit, so Schmucker.  

Desweiteren achte man darauf die Arbeitsstätten umweltfreundlich einzurichten. Eine faire Bezahlung der Mitarbeiter sei selbstverständlich.

Datenschutz ist wichtig

Die Daten werden verschlüsselt und nur auf deutschen Servern abgelegt, so das Unternehmen. Es werde für die schnellstmögliche Löschung der Gesprächsdaten gesorgt. Auch würden Kundendaten nicht weitergegeben oder verkauft, auch nicht anonymisiert.

Finanziert werden konnte das Startup-Unternehmen über Crowdfunding.

Und hier findet ihr alles auf einem Blick:

https://wetell-change.de/
 

Anzeige