Gesamtsumme: 304.113,26
Familie Held aus Kippenheim 25,00 €
Monika Innorcia aus Mühlhausen 20,00 €
Sabine Daub aus 68229 Mannheim 50,00 €
Michael Mechnich aus 67063 Ludwigshafen 50,00 €
Karin Treiber aus 69123 Heidelberg-Wieblingen 100,00 €
Sabine Neureiter aus Oftersheim 20,00 €
Tanja Smolinski aus Ehrenkirchen 50,00 €
Maren Volk aus 76307 Karlsbad 100,00 €
Gamze Yildirim aus Rohrlach Str. 53 68239 Mannheim 300,00 €
Marianne Fahlbusch aus Mannheim 50,00 €
Südbaden & Schwarzwald

Der Kreis Emmendingen meldet 14 neue Corona-Infektionen seit Juli

Anzeige

Mehrere Infizierte sind Mitarbeiter des betroffenen Autohauses in Freiburg

Seit Anfang des Monats sind die Infektionszahlen im Kreis Emmendingen wieder angestiegen!

Anzeige

Es hat in diesem Monat bereits 14 Fälle gegeben. Bei insgesamt 7 liegt ein Zusammenhang mit einem Autohaus in Freiburg vor.Betroffen sind Mitarbeiter, die ihren Wohnort im Landkreis Emmendingen haben und nach Freiburg zur Arbeit pendeln sowie deren Angehörige.

Das Freiburger Gesundheitsamt, das Gesundheitsamt des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald und das Gesundheitsamt des Landkreises Emmendingen arbeiten eng zusammen; die Kontaktpersonenermittlung erfolgt jeweils durch das für den Wohnort der erkrankten Person zuständige Gesundheitsamt.

Bei den weiteren im Juli im Landkreis Emmendingen bekannt gewordenen Fällen bestehen verschiedene Zusammenhänge, z.T. sind die Neuinfektionen auf Familienangehörige zurückzuführen, teilweise ist die Infektionskette auch nicht eindeutig nachweisbar.
.
Am vergangen Samstag wurde die letzte Neuerkrankung bekannt. In den 3 letzten Tagen traten keine neuen Infektionen auf.

In den Altenpflegeheimen im Landkreis Emmendingen hat die Reihentestung  keine Neuinfektionen in 21 Heimen gezeigt. Dem Gesundheitsamt wurden 1.548 Tests als bereits sicher abgeschlossen gemeldet: 844 Tests für Bewohner und 704 Tests für Personal.

 

Anzeige