SCF
Radio Regenbogen
SCF
Fußball

0:2 gegen Juventus

Der SC Freiburg hat am Donnerstagabend sein Achtelfinal-Rückspiel in der Europa League gegen Juventus Turin mit 0:2 verloren und ist damit ausgeschieden.

Tapfer gekämpft

Nach der Freiburger 0:1-Niederlage im Hinspiel in Turin vor einer Woche musste der Sport-Club zuhause den Vorwärtsgang einlegen und tat dies auch. Doan, Höler und Ginter hatten Chancen, aber auch die sehr defensiv agierenden Gäste aus Turin brachten Torgefahr zustande durch Vlahovic, Cuadrado und Gatti.

Glück hatte Freiburg, als der Videoschiedsrichter ein Juve-Tor aufgrund einer vorangegangenen Abseitsstellung anullieren ließ (27.). Pech hatte Freiburg, als ein unabsichtliches Handspiel nachträglich mit einem Elfmeter für Juve und einer gelb-roten Karte gegen SC-Innenverteidiger Manuel Gulde geahndet wurde.

Vlahovic verwandelte glücklich zum 0:1, denn SC-Keeper Flekken war noch dran am Ball, konnte diesen jedoch nicht mehr über das Tor lenken.

Freiburg kämpfte bis zum Umfallen um den Ausgleich, war jedoch offensiv gegen eine mordsstabile Turiner Fünferkette nicht durchschlagskräftig genug. Und wie das dann so ist, setzte Turin in der Nachspielzeit durch den eingewechselten Chiesa noch einen drauf zum 0:2-Endstand.

Für den SC Freiburg ist damit die fünfte internationale Abenteuerreise der Clubgeschichte beendet. Die Aussicht, in der kommenden Saison erneut in Richtung Europa in See stechen zu dürfen, ist derweil nicht gering - vor allem, wenn der Sport-Club bei seinem kommenden Bundesliga-Spiel am Sonntag (19. März, 19.30 Uhr) beim FSV Mainz etwas holen sollte.

Arne Bicker / Studio Südbaden

SC-Fan-Umfrage

...nach dem 0:2 gegen Juventus Turin.

SC-Trainer Christian Streich

...nach dem 0:2 gegen Juventus Turin.

Jetzt reinhören: Die perfekte Musik für euer Workout

JOEL CORRY X ICONA POP X RAIN RADIO mit DESIRE

Workout

Workout


Es läuft:
JOEL CORRY X ICONA POP X RAIN RADIO mit DESIRE