Sport

SC Freiburg unterliegt Union

Anzeige

0:1 gegen starke Berliner

Der SC Freiburg unterlag am Samstagnachmittag Union Berlin im Schwarzwaldstadion mit 0:1. Für Freiburg war dies die erste Heimniederlage seit dem 1:3 gegen Mainz am 22. November.

Anzeige

Union agierte bissig in den Zweikämpfen und mit einer starken Defensivtaktik, an der sich der Sport-Club die Zähne ausbiss. Zu umständlich und zu ideenlos erschienen die Freiburger Angriffsbemühungen; die erste nennenswerte SC-Torchance gab es in der 52. Spielminute, als Höler einen Kopfball nach Schmid-Flanke neben das Union-Tor setzte.

Anders die Gäste: Deren fünfte Tormöglichkeit versenkte Grischa Prömel per Kopf nach einer Ingvartsen-Flanke in den Freiburger Maschen (64.). Auf SC-Seite verlief hingegen auch die Schlussoffensive im Sande.

In der Tabelle tauschten beide Teams damit die Plätze. Union ist nun Achter, zwei Punkte vor Freiburg, dass am nächsten Sonntag, 28. Februar, um 18 Uhr in Lverkusen antritt.
 

- 00:00

SC-Trainer Christian Streich, von abicker

 

- 00:00
Union-Coach Urs Fischer, von abicker

Spielszene Foto oben: Arne Bicker / Studio Südbaden

 

Anzeige