Sport

Karlsruher SC: Corona-Verdachtsfall bestätigt sich doch

Anzeige

Dritter Test zeigt ein positives Ergebnis

Jetzt also doch! Der Karlsruher SC hat einen Corona-Fall gemeldet. Das ergab eine dritte Testung des betroffenen Spielers.

Anzeige

Zuvor hatte der Karlsruher SC ein auffälliges Testergebnis im Rahmen der COVID-19-Testreihe von Montag gemeldet. Ein zweiter Test bestätigte den Verdacht nicht. Test Nummer drei bringt jetzt Gewissheit: der Spieler ist mit dem Corona-Virus infiziert.

Um welchen Spieler es sich handelt, gab der KSC nicht bekannt. “Der Betroffene hatte seit dem ersten Befund keinen Kontakt zur Mannschaft”, erklärt Oliver Kreuzer, Geschäftsführer Sport beim KSC. 

Beim restlichen Team wurden weitere Schnelltests durchgeführt. Das Ergebnis: alle negativ.

Anzeige