Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Sport

Ringsheimer KiTa bekommt Lolli-Tests

Anzeige

Gemeinde unterstützt katholische Einrichtung

Regelmäßige Corona-Tests sollen den Betrieb in Schulen und KiTas gewährleisten. Die katholische KiTa in Ringsheim im Ortenaukreis bekam jetzt von der Gemeinde 500 sogenannte "Lollitests".

Anzeige
Damit kann die regelmäßige Testung in der KiTa beginnen. Die Tests sollen immer montags und donnerstags von den Eltern zu Hause durchgeführt werden. „Wir sind froh, dass wir nun auch für die KiTa-Kinder engmaschige Tests (zweimal wöchentlich) anbieten können. Tests im Nasenraum sind in diesem Alter nur schwer machbar.

Nicht genau aber einfach

Deshalb hatten wir versuchsweise bereits vor zwei Wochen „Spucktests“ im kleineren Maßstab mit Eltern „probiert“, aber auch da haben wir von den Eltern eher schlechte Rückmeldungen erhalten. Deshalb haben wir nun sogenannte „Lolli-Tests“ besorgt. Das heißt, die Kinder lutschen an den Teststäbchen, was gerade für die kleinen Kinder einfach zu handhaben ist“, erklärt Kerstin Müller, im Rathaus für das Thema „Corona“ zuständig. „Es ist zwar nicht der genaueste Test, aber für kleine Kinder und Eltern am einfachsten durchzuführen. Aber wir bitten die Eltern, die Gebrauchsanweisung genauestens zu befolgen.“
 
Ansporn und Verpflichtung

Bürgermeister Pascal Weber ergänzt: „Wir als Gemeinde Ringsheim wollen alles dafür tun, damit die Einrichtung so lange wie irgend möglich sicher geöffnet bleiben kann. Wenn ich daran denke, welche Belastungen Kinder und Erzieherinnen, aber insbesondere die Eltern seit einem Jahr tragen müssen, ist das Ansporn und Verpflichtung für uns, diese so gut wie möglich zu unterstützen.“
 
Enge Zusammenarbeit

Eigentlich sind Besorgung und Organisation der Tests und des Materials nicht Aufgabe der Gemeinde sondern der katholischen Kirche als Träger bzw. dem Land Baden-Württemberg. Aber KiTa, Träger und Gemeinde arbeiten hier eng zusammen. Die Gemeinde unterstützt derzeit gerne (auch mit der Erfahrung aus der Schule und dem interkommunalen Testzentrum mit Rust), damit schnellstmöglich die Testungen in der KiTa beginnen können und so Sicherheit für die Eltern, die Erzieherinnen und die Kinder besteht.

Bild: Gemeinde Ringsheim
 
Anzeige