Sport

SC kickt künftig im Europa Park Stadion

Anzeige

Festakt mit Testspiel gegen St. Pauli am 7. Oktober

Mit einer beispiellosen Pressekonferenz-Show inklusive Europa Park Ballett in SC-Trikots und vor zahlreichen Gästen wie auch im Livestream gaben heute der SC Freiburg und der Europa Park in Rust eine neue Kooperationsvereinbarung bekannt. Das neue Fußballstadion am Freiburger Flugplatz trägt ab sofort den Namen "Europa Park Stadion".

Anzeige

Diese Vereinbarung gilt für mindestens fünf Jahre, wie Roland Mack, Inhaber des Europa-Park, Radio Regenbogen im exklusiven Interview (Audio unten) verriet. Mit einem großen Festakt und einem Freundschaftsspiel gegen den FC St. Pauli soll das Stadion am Donnerstag, 7. Oktober, eingeweiht werden. Das erste Bundesligaspiel am neuen Standort wird das vierte Saisonheimspiel gegen RB Leipzig am zweiten Oktoberwochenende sein.

Deutschlands größter Freizeitpark gibt nun also dem neuen SC-Stadion langfristig seinen Namen und ist weltweit der einzige Freizeitpark mit einem Stadion-Namensrecht in einer der großen Fußballligen. Bereits seit Anfang der 90er-Jahre besteht eine enge Kooperation zwischen dem Bundesligisten und dem 40 Kilometer nördlich von Freiburg gelegenen Europa Park.

Roland Mack bezeichnete das neue SC-Stadion als "anmutig" und als "Juwel". Mack weiter: "Das Stadion ist ein wunderschöner Ort der Emotionen, klar strukturiert und nicht protzig".  Roland Mack verwies zudem auf große Ähnlichkeiten der außenliegenden Dachträgersäulen der modernen Stadionarchitektur mit den Achterbahnstützen des "Silver Star" im Europa-Park in Rust.

Zu dem im Jahr 2014 vom damaligen SC-Vizepräsidenten Fritz Keller ins Spiel gebrachten, möglichen Stadionstandort in Rust sagte Mack: "Das war ein kluger Schachzug. Ich wusste davon überhaupt nichts. Es hat mich seinerzeit zwei Tage meines Italien-Urlaubs gekostet, den Freiburger Oberbürgermeister Dieter Salomon am Telefon wieder zu beruhigen."

SC-Vorstand Oliver Leki kommentierte die aktuelle Namensrechtvergabe so: "Es gab nicht viele Unternehmen, die so gut zu uns passen und für das Namensrecht in Frage kamen. Der Euopa Park war unsere favorisierte Lösung. Umso besser, dass unsere Gespräche in den letzten Wochen zur Einigung führten."

Roland Mack ergänzte: "Die Tür für das Naming Right dieses neuen Bundesliga-Stadions ist nur für eine ganz kurze Zeit aufgegangen - da haben wir zugegriffen."

Grüße per Videobotschaft übermittelten unter anderem SC-Trainer Christian Streich, Ex-Bundestrainer Jogi Löw und Ex-SC und -DFB-Präsident Fritz Keller sowie Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn.
 

- 00:00
Europa Park Boss Roland Mack, von abicker

 

Europa_Park_Stadion_I_RR.jpg
Europa_Park_Stadion_I_RR.jpg, by abicker

 

Europa_Park_Stadion_II_RR.jpg
Europa_Park_Stadion_II_RR.jpg, by abicker

Fotos: Arne Bicker / Studio Südbaden

 

Anzeige