Sport

Fußball wie im Rausch

Anzeige

Freiburg gegen Köln 1:1

Der SC Freiburg und der 1. FC Köln trennten sich am Samstagnachmittag im Dreisamstadion mit 1:1. 10.000 Zuschauer erlebten ein hochintensives Kampfspiel.

Anzeige

Im ersten Durchgang gab klar der Gast aus Köln den Ton an: Anthony Modeste traf per Kopf zum 0:1 (33.), Mark Uth scheiterte knapp am Freiburger Torpfosten (37.). Freiburg spielte zu ängstlich und ließ sich von wild angreifenden Kölnern den Schneid abkaufen.

Im zweiten Durchgang war das Spiel wie ausgewechselt: Freiburg rannte couragiert an, Köln stand hinten drin. Jeong, Keitel, Günter und Schade hatten gute Torchancen. Am sprichwörtlichen Ende (89.) landete eine scharfe Hereingabe von Noah Weißhaupt über die Beine des FC-Verteidigers Rafael Czichos im Kölner Tornetz - Ausgleich!

Das Dreisamstadion stand Kopf, Freiburg marschierte weiter, aber es blieb beim schlussendlich gerechten 1:1. Pikanterie am Rande: Czichos hatte bereits am 31. August 2019 in Freiburg ein Eigentor fabriziert. Damals hatte Köln jedoch mit 2:1 gesiegt.

Freiburg bleibt auch im vierten Spiel der neuen Saison ungeschlagen, hat nun acht Punkte auf dem Konto und spielt am kommenden Samstag (18. September, 15.30 Uhr) auswärts in Mainz, das in Hoffenheim mit 2:0 erfolgreich war.
 

- 00:00

SC-Trainer Christian Streich, von abicker

 

- 00:00
FC-Coach Steffen Baumgart, von abicker

Großes Bild oben: Spielszene. Foto: Arne Bicker / Studio Südbaden

Anzeige