Sport

Schwerer Gang nach Dortmund

Anzeige

Kann Freiburg beim BvB punkten?

Der Sport-Club Freiburg bestreitet nach dem unglücklichen 2:2 gegen Bielefeld sein zweites Rückrundenspiel beim Tabellenzweiten Borussia Dortmund. Spielbeginn ist am Freitagabend (14. Januar) um 20.30 Uhr.

Anzeige

Im SC-Tor wird dabei erneut Ersatzkeeper Benjamin Uphoff stehen, da Stammtorwart Mark Flekken ebenso wie Nico Schlotterbek und Kiliann Sildillia nach einer Corona-Infektion noch einen zu großen Trainingsrückstand aufweisen; Flekken und Sildillia befinden sich zudem noch in häuslicher Quarantäne, während Schlotterbek immerhin schin wieder mit der Mannschaft trainiert.

Diese will in der Länderspielpause Ende März ihren Trainingsstandort vom alten Dreisamstadion ins neue Europa Park Stadion verlegen.

Der BvB will im Duell mit den Südbadenern nach dem Erfolgserlebnis zum Rückrundenauftakt in Frankfurt (3:2-Sieg nach 0:2-Rückstand) weitere Punkte bunkern für die verzweifete Aufholjagd in Richtung Bayern München. Freibuzrg darf sich nach dem wie eine Nierlage empfundenen 2:2 gegen Bielefeld an der Erinnerung an Hinspiel gegen Dortmund aufrichten: Am 21. August siegte der Sport-Club noch im alten Dreisamstadion mit 2:1, wobei der Dortmunder Gegentreffer aus einem Freiburger Eigentor resultierte.
 

- 00:00
SC-Trainer Streich Streich, von abicker

Großes Bild oben: SC-Cheftrainer Christian Streich am Donnerstagmittag in der Online-Pressekonferenz vor dem Spiel in Dortmund.
 

Anzeige