Sport

2:0 und Rang Fünf

Anzeige

SC bezwingt Stuttgart

Mit einem verdienten 2:-Erfolg bezwang der SC Freiburg am Samstag den VfB Stuttgart vor 500 Zuschauern im Europa Park Stadion.

Anzeige

In einer ersten halben Stunde, in der sich beide Teams eher abwartend beschnupperten, verzeichnete Freiburg durch Grifo und Eggestein die ersten Torannäherungen. In der 34. Minute sah Schiedsrichter Tobias Stieler ein Strafraum-Foul von Lukas Kübler an Alexis Tibidi, kassierte seinen Elfmeterpfiff nach Videostudium jedoch wieder ein.

Kurz darauf gelang Freiburg das 1:0 durch einen von Hiroki Ito abgefälschten 24-Meter-Aufsetzer Chico Höflers (37.).

Nach dem Wechsel übernahm Stuttgart das Heft des Handelns, ohne jedoch offensiv zwingend genug gegen die sattelfeste SC-Abwehr um Nico Schlotterbeck und Philipp Lienhart zum Zuge zu kommen. Statt dessen schlug Freiburg per Konter zu: Eine Kopfballvorlage von Ermedin Demirovic verwandlte Kevin Schade eiskalt zum 2:0-Endstand (71.).

Freiburg erklimmt mit diesem Sieg in der Tabelle Rang Fünf. Nach der bevorstehenden Länderspielpause mit einem Testspiel gegen Sandhausen am 27. Januar (14 Uhr im Dreisamstadion) und dem endgültigen Umzug des Profi-Trainingsbetriebs vom Dreisam- ins Europa Park Stadion geht es am Samstag, 5. Februar (15.30 Uhr), beim 1. FC Köln weiter.
 

- 00:00
SC-Trainer Christian Streich, von abicker

 

- 00:00
VfB-Coach Pellegrino Matarazzo, von abicker

Großes Bild oben: Spielszene SC Freiburg - VfB Stuttgart. Foto: Arne Bicker / Studio Südbaden.
 

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de