Sport

Upamecano legt ungewöhnliches Opern-Training ein

Anzeige

Dayot Upamecano gilt in der noch jungen Saison als Gewinner der in der Liga ungewöhnlich schwachen Bayern. Nun ist eine kuriose Trainingsmethode des Franzosen bekannt geworden, mit der Upamecano seine stimmliche Leistung auf dem Fußballplatz optimiert.

Anzeige

Laut Informationen der „tz“ arbeitet Dayot Upamecano mit einem Opernsänger zusammen, um seine Stimmbänder zu trainieren. Die Zeitung beruft sich dabei auf Raquel Rosa, die Beraterin des 23-Jährigen.

Demnach litt der Innenverteidiger nach Spielen häufig an Heiserkeit oder Schmerzen an den Stimmbändern.

Deshalb hat er sich mit einem Opernsänger aus Leipzig zusammengetan. Durch das Training lernte Upamecano, seiner Stimme mehr Volumen zu verleihen und gleichzeitig seine Stimmbänder zu schonen.
 

Dadurch ist er vermehrt in der Lage, auf dem Platz lautstarke Kommandos zu verteilen. Dank weiterer Maßnahmen hat es der Franzose auch wieder zurück zur Nationalmannschaft geschafft.
 
Upamecano überlässt in seinem Alltag als Profifußballer generell nichts dem Zufall. Er hat nicht nur einen eigenen Fitnesstrainer und seinen persönlichen Koch, sondern lässt sich auch regelmäßig von einem Osteopathen behandeln.

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de