Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Adler Mannheim

So feierten die Adler die Meisterschaft!

Anzeige

Mannheim im Meisterfieber!

Die Mannschaft und die Fans der Adler Mannheim feierten in den vergangenen Tagen ausgiebig die deutsche Eishockeymeisterschaft. Eine ganze Stadt ist im Adlerfieber.

Anzeige

Die Mannschaft und die Fans der Adler Mannheimer feierten in den vergangenen Tagen ausgiebig die deutsche Eishockeymeisterschaft. Eine ganze Stadt ist im Adlerfieber.

Adler 477
Adler 477, by regenbogenadmin


Schon vor dem Anpfiff vor dem alles entscheidenden Finalspiel gegen Ingolstadt am Mittwochabend waren die Begeisterung und die Unterstützung der Adlerfans riesengroß!  10.784 Fans pilgerten an diesem Tag zur SAP Arena und dies „nur“ zum Public Viewing. Der Unterrang in der Arena, der eigentlich zum Anfeuern im Kollektiv gedacht war, reichte nicht lange aus, sodass auch der Oberrang geöffnet wurde.

Begeisterung in Ingolstadt


500 mitgereiste Adlerfans erlebten in der Arena in Ingolstadt  die Meisterschaft hautnah und live. Überragend war die Stimmung in diesem Block, als unser Adler-Kapitän Marcus Kink gegen 22:15 Uhr die begehrteste Trophäe im deutschen Eishockey in die Höhe reckte. Die Freude auf dem Eis, sowie bei den Adlerfans war grenzenlos. Nicht nur spielerisch, sondern auch stimmungstechnisch hatten die Adler die Arena in Ingolstadt eingenommen.

Auf dem Eis präsentierten die Adler den Pokal und ließen ihren Emotionen freien Lauf. Jeder wollte den Pott einmal in Händen halten, jeder wollte ihn einmal in die Höhe recken.

Gegen 23:00 Uhr ging es dann in der Kabine weiter. Mit Bierduschen, Meisterzigarren und Gesängen verwandelte sich die Gästekabine in Ingolstadt in eine einzige Adler-Party-Zone. Auch Daniel Hopp war mittendrin statt nur dabei im Kreise unserer Helden und verkündete zufrieden: „Auf diesen Tag habe ich so lange gewartet.“

Mit Meisterschafts-T-Shirts für unsere Spieler und für die Spielerfrauen ging es dann um 23:40 mit dem Adler Bus wieder zurück nach Mannheim. Im Bus selbst wurde der Pokal, der beinahe 13 Liter fasst, randvoll mit Bier gefüllt und herumgereicht. Es war eine wilde Fahrt zurück in die Heimat.    

Partynacht in der SAP Arena


An Schlafen dachte in dieser Nacht keiner, weder Adler-Fans, noch Adler-Spieler.  2.500 Fans, die ihre Mannschaft tatkräftig beim Public-Viewing unterstützt hatten, harrten bis weit nach Mitternacht in der SAP Arena aus, um unsere Eishockey-Helden zu empfangen. In Mannheim angekommen, machten sich die Spieler gegen 03:00 Uhr in der Kabine kurz fit, um dann vor die begeisterte Menge zu treten. Als sie das Eis betraten wurden sie mit lautstarken Gesängen empfangen.    

„Egal wie's steht, egal wie weit der Weg, wir sind immer hier!“

Es folgte grenzenloser Jubel, ein Gruppenfoto mit dem begehrten Pott und eine ganz eigene Version des Songs „Atemlos“ von Stürmer Christoph Ullmann.

Um 03:55 Uhr dann verlangen die Anhänger lautstark den Mann, der die Meisterschaft erst möglich gemacht hatte. Mit den rufen: „Wir woll'n den Trainer sehen“, zollten sie dem Meistertrainer ihrem Respekt. Die Spieler standen Spalier, als Geoff Ward eine Ehrenrunde mit dem Pokal drehte.  

Um 04:45 Uhr dann lehrte sich die Arena allmählich. Die Spieler feiern im Kabinengang weiter und Jon Rheault und Nikolai Goc gönnten sich ein Pool-Bad mit ihren Frauen.

Gegen 05:30 Uhr gingen dann schließlich auch die letzten Fans. Weiter gefeiert wurde im Club „Tiffany“ dennoch.

Empfang im Rathaus

Rathaus Feier
Rathaus Feier, by regenbogenadmin


Mit sehr kleinen Augen und vermutlich heiserer Stimme wurde das Team am Donnerstagmittag um 15:00 Uhr im Mannheimer Rathaus von Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz empfangen und für den Gewinn der Meisterschaft geehrt.

Am Balkon des Rathauses hing ein großes Banner mit der Aufschrift: „Wir gratulieren dem deutschen Meister 2015“. Auf diesem Balkon zeigten sich die Adler-Spieler noch einmal den Fans, die dort bereits seit Stunden warteten, um ihrer Mannschaft zuzujubeln und den Pokal aus nächster Nähe sehen zu können.

Im Anschluss ging es per Autokorso durch die gesamte Stadt in Richtung Wasserturm. Etwa 5.00 Fans knipsten Bilder, belagerten die Planken und sammelten fleißig Autogramme.  

Offizielle Meisterfeier im Stadion


Am Freitag dann kam es zum Höhepunkt der Eishockey-Festtage. Die SAP Arena öffnete gegen 18:00 Uhr ihre Pforten zur großen Meisterfeier. Schon bevor es richtig losging, wurden die Fans von einigen Spielern in Staunen versetzt. Eine zehn Meter lange Hummer-Stretchlimousine rollte mit Schrittgeschwindigkeit in Richtung Bühne und ebnete den Beginn eines unvergesslichen Abends.

Vor über 9.000 Fans wurden die Spieler, Trainer und Betreuer in kleinen Gruppen von Stadionsprecher Udo Scholz und unserem Radio Regenbogen-Kommentator Antti Soramies auf die Bühne gerufen.

Für Gänsehautmomente im Minutentakt sorgten Highlight-Clips jedes einzelnen Spielers, die auf dem Video-Würfel gezeigt wurden. Ein unvergessliches Erlebnis für alle Anwesenden!   

Zum Abschluss versammelten sich noch einmal alle Meisterhelden auf der Bühne und bedankten sich bei den Fans für ihre großartige Unterstützung in der Saison, die letztendlich mit dem Meistertitel gekrönt wurde.    

Anzeige