Sport

Toppspiel gegen Sandhausen

Anzeige

Derby-Time in Freiburg

180 Kilometer oder knapp zwei Autostunden ist Sandhausen von Freiburg entfernt. Heute Abend treffen beide Mannschaften um 18.30 Uhr im Freiburger Schwarzwaldstadion erstmals in einem Punktspiel aufeinander.

Anzeige

180 Kilometer oder knapp zwei Autostunden ist Sandhausen von Freiburg entfernt. Heute Abend treffen beide Mannschaften um 18.30 Uhr im Freiburger Schwarzwaldstadion erstmals in einem Punktspiel aufeinander.

In der Vorbereitung hatte Sandhausen Freiburg im österreichischen Röthis am 11. Juli mit 2:1 bezwungen. Nun stehen sich beide Clubs in einem badischen Derby als Tabellendritter (Freiburg) und -fünfter (Sandhausen) unter anderen Vorzeichen erneut gegenüber.

21.000 eigene Fans erwartet der südbadische Sport-Club im heimischen Schwarzwaldstadion; aus Sandhausen sind 211 Anhänger angekündigt. Freiburg wird den zuletzt gesperrten Mensur Mujdza wieder auf die rechte Außenbahn beordern; bei Sandhausen fehlt der dreifache Torschütze Aziz Bouhaddouz aufgrund eines Bänderrisses.

Dafür tritt Fünf-Tore-Stürmer Andrew Wooten zum direkten Vergleich mit Freiburgs Vierfachtorschützen Nils Petersen an, der nach auskurierter Muskelverletzung in die Startelf zurückkehrt.

Im exklusiven Audio-Interview mit unserem SC-Reporter Arne Bicker geht SC-Trainer Christian Streich auf die Derby-Frage und jene nach der Spielstärke des von Alois Schwarz gecoachten SV Sandhausen ein.

[media:/media;files/mp3/6/140206.mp3;width=169,height=27,player=1,image=normal]

2808 Streich 500
2808 Streich 500, by regenbogenadmin

Hat Mensur Mujdza und Nils Petersen wieder an Bord: SC-Trainer Christian Streich vor dem Baden-Derby. Foto: Meinrad Schön.


Anzeige