SC Freiburg

Kaltstart in Bochum

Anzeige

Wo steht der SC Freiburg

Ohne die verletzten Nils Petersen und Maximilian Philipp (beide Außenbandriss im Sprunggelenk), Mike Frantz, Julian Schuster, Mensur Mujdza, Lukas Kübler und Mats Möller-Daehli (alle im Aufbautraining), sowie Tim Kleindienst (Innenbandanriss im Knie) tritt der SC Freiburg morgen Abend (18.30 Uhr) beim VfL Bochum an.

Anzeige

Ohne die verletzten Nils Petersen und Maximilian Philipp (beide Außenbandriss im Sprunggelenk), Mike Frantz, Julian Schuster, Mensur Mujdza, Lukas Kübler und Mats Möller-Daehli (alle im Aufbautraining), sowie Tim Kleindienst (Innenbandanriss im Knie) tritt der SC Freiburg morgen Abend (18.30 Uhr) beim VfL Bochum an.

Den von rund 1.100 Fans begleiteten Südbadener stehen beim Tabellensechsten der zweiten Bundesliga im Rewirpower-Stadion dafür die drei Neuzugänge Havard Nielsen (Salzburg), Florian Niederlechner (Mainz) und Pascal Stenzel (Dortmund) zur Verfügung.

Zur Freiburger Ausgangslage beim erneuten Saisonstart nach der Winterpause befragte unser SC-Freiburg-Reporter Arne Bicker SC-Cheftrainer Christian Streich:

[media:/media;files/mp3/8/150378.mp3;width=169,height=27,player=1,image=normal]

0402 Streich 500
0402 Streich 500, by regenbogenadmin

Christian Streich heute Mittag im Schwarzwaldstadion. Foto: Meinrad Schön

Anzeige