Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
SC Freiburg

Singen und lachen...

Anzeige

...wollen die SC-Fans nach dem Spiel gegen Mainz...

...die Frage ist nur, ob sie auch Grund dazu haben werden. Das Duell zwischen dem SC Freiburg und dem FSV Mainz 05 (Samstag, 15.30 Uhr) verspricht vorab genüssliche Hochspannung im ausverkauften Schwarzwaldstadion.

Anzeige

Freiburg ist seit vier Bundesligaspielen ungeschlagen, holte zuletzt ein 1:1 bei Bayern München aus dem Feuer und belegt in der Tabelle Rang Zehn. Einen Zähler dahinter folgt Mainz, das nach sieben sieglosen Spielen in Folge zuletzt mit einem 2:1-Heimsieg gegen Werder Bremen endlich mal durchatmen konnte.

Die Mannschaft von Sandro Schwarz hat derweil nur wenige Bäume wie diesen ausgerissen, bietet mit nur sieben erzielten Treffern (Freiburg 14) den zweitschlechtesten Wert der Liga nach den beiden Schlusslichtern Düsseldorf und Stuttgart (je sechs) auf. Und auswärts gab es bislang nur einen Punkt, beim 1:1 in Nürnberg.  

Dafür fällt beim Sportclub fast der halbe Sturm aus: Nils Petersen und Roland Sallai sind muskulär verletzt und bis Samstag allenfalls als Hutkaninchen zu haben. Auch Jerome Gondorf muss nach wochenlanger Verletzungspause und entsprechendem Trainingsrückstand wohl passen.

So bleibt es dem Freiburger Offensivtrio Waldschmidt-Kleindienst-Höhler überlassen, den Mainzer Ersatzkeeper Robin Zentner (René Adler fehlt verletzt) zu prüfen.

Vorhang auf für das Kampfspiel der Woche.
 

- 00:00
SC-Trainer Christian Streich, von abicker
Anzeige