SC Freiburg

Niederlage bei Union

Anzeige

SC verliert 0:2

Der SC Freíburg ging am Samstag zum ersten Mal in der Saison auswärts leer aus: Der 2:0-Sieg von Union Berlin gegen den südbadischen Sportclub markiert die erste Auswärtsniederlage der Freiburger.

Anzeige

Bereits nach wenigen Sekunden klingelte es im Freiburger Kasten: Marius Bülter traf mit einem Distanzschuss zum 1:0. Nach 22 Minuten musste SC-Keeper Alexander Schwolow ausgewechselt werden aufgrund eine Adduktorenverletzung, die er sich bei einem Abschlag ohne Fremdverschulden zugezogen hatte.

Ersatztorwart Niclas Thiede zeichnete sich mehrfach aus, wurde aber kurz vor Spielende von einer Distanz-Bogenlampe von Marcus Ingvartsen eiskalt erwischt zum 2:0-Endstand. Auch Freiburg hatte Chancen, vor allem im ersten Durchgang, agierte aber letztlich sowohl offensiv als auch defensiv zu schwach. 

Am kommenden Samstag, 26. Oktober, kommt RB Leipzig ins Schwarzwaldstadion; nur drei Tage später wird hier auch Union Berlin vorstellig - diesmal zur zweiten DFB-Pokal-Runde.

 

Anzeige