SC Freiburg

SC-Keeper Schwolow wechselt zur Hertha

Anzeige

Stammtorwart verlässt Freiburg

Der SC Freiburg bestätigte heute den Wechsel von Torwart Alexander Schwolow zu Hertha BSC. Schwolow hatte zunächst mit Schalke 04 als neuem Arbeitgeber geliebäugelt, entschied sich aber nun für den Hauptstadt-Club.

Anzeige

Alexander Schwolow war als Jugendlicher in die U16 der Freiburger Fußballschule gekommen und hatte in der Saison 2013/2014 sein Bundesliga-Debut beim SC Freiburg gegeben. Nach einer Spielzeit als Leihspieler für den damaligen Drittligisten Arminie Bielefeld, mit dem er als Drittligameister in die Zweite Bundesliga aufstieg, kehrte er zum Sportclub zurück, mit dem er 2016 als Stammtorwart die Zweitliga-Meisterschaft und den Aufstieg in die Erste Bundesliga feierte.

In den vergangenen vier Erstliga-Spielzeiten war Schwolow die Nummer Eins beim SC. Insgesamt trug der 28-Jährige in 166 Profi-Pflichtspielen das SC-Trikot. Nur Richard Golz und Günther Wienhold kommen auf mehr Einsätze im Freiburger Tor. Der Wechsel aus dem laufenden Vertrag heraus zu Hertha BSC beschert dem SC eine Ablösezahlung und Schwolow ein deutlich höheres Gehalt.

Mit Mark Flekken verfügt der SC über einen weiteren, bundesligatauglichen Keeper. Neben Schwolow wechselt auch der 20-jährige SC-Innenverteidiger Nico Schlotterbeck nach Berlin, jedoch auf Leihbasis für eine Saison zum zweiten Hauptstadtclub Union Berlin.

Anzeige