SC Freiburg

SC leiht Florian Müller aus

Anzeige

Blitztransfer auf der Torwartposition

Der SC Freiburg hat kurzfristig Torwart Florian Müller vom Bundesliga-Konkurrenten 1. FSV Mainz 05 ausgeliehen. Der 22-jährige Schlussmann wechselt zunächst für ein Jahr zum Sport-Club.

Anzeige

Der SC Freiburg reagierte damit auf die Verletzung seines Stammtorwarts Mark Flekken (27), der sich beim Aufwärmen vor dem Pokalspiel in Mannheim am Sonntag eine schwere Bänderverletzung am linken Ellenbogen zugezogen hatte und für längere Zeit ausfällt.

Flekken sollte als Nachfolger des zu Hertha BSC gewechselten Alexander Schwolow als Nummer Eins im Tor des SC Freiburg in die Bundesliga starten. Um den Platz der neuen Nummer Eins beim Sport-Club konkurrieren nun der im Sommer aus Karlsruhe verpflichtete Benjamin Uphoff (27) und Florian Müller. Niclas Thiede (21) bleibt wie geplant die Nummer Drei im Freiburger Torwart-Trio.

Florian Müller stammt aus der Mainzer Jugend und debütierte für die 05er im März 2018 in der Bundesliga. Seither bestritt er 42 Erstliga-Partien. Im Saisonfinale der vergangenen Spielzeit hütete Müller in allen zehn Spielen das Tor der Rheinhessen. Für die U19 bis U21-Auswahlmannschaften des Deutschen Fußball-Bundes bestritt er insgesamt elf Länderspiele.

SC-Sportvorstand Jochen Saier kommentierte den ungewöhnlichen Wechsel so: „Wir danken den Verantwortlichen in Mainz für die kollegiale Zusammenarbeit und wissen die Prozesse der vergangenen 24 Stunden sehr zu schätzen.“ Florian Müller erhält beim Sport-Club die Rückennummer 21.

 

Anzeige