Sport

Und jetzt Gladbach

Anzeige

SC baut auf gute Serie

Der Sport-Club Freiburg trifft am Samstag (5. Dezember, 15.30 Uhr) im heimischen Schwarzwaldstadion auf Borusiia Mönchengladbach. Die Freiburger Fußball-Fans sind extrem gespannt.

Anzeige

Zuletzt hatte Freiburg nach einigen Umstellungen beim 1:1 in Augsburg eine ansprechendere Leistung als in den Wochen zuvor gezeigt. Kann der zweite Saisonsieg nun ausgerechnet gegen den Tabellensiebten und Championsleague-Teilnehmer aus dem Rheinland gelingen?

Für Freiburg spricht eine Serie: Die letzten vier Heimspiele gegen Mönchengaldbach wurden gewonnen, zuletzt mit 1:0 am 5. Juni dieses Jahres; den Freiburger Siegtreffer erzielte Nils Petersen. Insgesamt verzeichnte der SC in 18 Bundesligaduellen in Freiburg zwölf Siege, fünf Unentschieden und nur eine Niederlage gegen die Borussia.

Die Mannschaft von Borussen-Coach Marco Rose war zudem noch am Dienstag beim 2:3 in Mönchengladbach gegen Inter Mailand in der Championsleague aktiv. Bei fünf Auswechselmöglichkeiten müsse das kein Nachteil für den Freiburger Gegner sein, meint SC-Trainer Christian Streich.
 

- 00:00
SC-Trainer Christian Streich vor Mönchengladbach, von abicker

Goßes Bild oben: SC-Trainer Christian Streich in der Online-Pressekonferenz am Freitag vor dem Spiel gegen Mönchengladbach.

 

Anzeige