TSG BVB
Radio Regenbogen
TSG BVB
Fußball

TSG verliert in Überzahl

Die TSG Hoffenheim hat das Heimspiel am 6. Spieltag gegen den BVB mit 1:3 verloren. Damit reißt die Siegserie von vier erfolgreichen Begegnungen ab.

Die Stimmung war mitreißend am Freitagabend in der ausverkauften Prezero Arena und auch Bundestrainer Julian Nagelsmann ließ sich die vielversprechende Partie der Tabellennachbarn nicht entgehen und schaute gemeinsam mit Benjamin Glück an seiner ehemaligen Wirkungsstätte vorbei.

Trainer Pellegrino Matarazzo musste verletzungsbedingt kurzfristig auf Pavel Kaderabek und Wout Weghorst verzichten, dafür kamen Ihlas Bebou und Florian Grillitsch in die Anfangsformation.

Die erste halbe Stunde fanden die Dortmunder gut ins Spiel und setzten die TSG Hoffenheim mehr und mehr unter Druck. In der 18. Minute fanden die Schwarz-Gelben die Lücke über Julian Brandt, der Niclas Füllkrug bediente. Der Nationalspieler vollendet zum 1:0 für die Gäste und erzielte gleichzeitig seinen ersten Treffer im BVB-Trikot. Doch Hoffenheim kam durch einen Elfmeter zum überraschenden Ausgleich. Stach wurde von Hummels an der Strafraumgrenze gelegt. Kramaric verwandelte seinen dritten Strafstoß in dieser Saison wieder eiskalt zum 1:1 in der 25. Minute.

Die TSG nutzen den Schwung des Ausgleichs und dominierten den zweiten Teil der ersten Hälfte. Umso ärgerlicher, dass die Borussen in der Nachspielzeit von Halbzeit eins auf 1:2 stellten. Malen gab den Ball ungestört in die Mitte, wo Baumann die Flanke prallen ließ. Reus brauchte nur noch abstauben (45.+3 Minute). Damit entstanden alle Tore entstanden bisher vor allem aus Fehlern in der Defensive.

Hoffenheim kam mit mehr Schwung aus der Kabine. Doch weder Prömel konnte einen Kopfball aus vier Metern verwandeln noch verwandelte Skov einen Freistoß – der nur an der Latte landete. In der 71. Minute sah Bensebaini dann die gelb-rote Karte. Die TSG Hoffenheim konnte aber zu wenig aus der Überzahlsituation machen und kassierte am Schluss noch ein Kontertor durch Ryerson zum 1:3 Endstand (90.+5).

Unter den Augen von Ex-TSG-Coach Julian Nagelsmann erlitt die TSG nach vier Siegen in Folge die zweite Saisonniederlage, die für die Kraichgauer nach Spielverlauf enttäuschend war. Doch sowohl Matarazzo als auch Baumann sagten nach dem Spiel, dass die TSG aus dem Spiel viel lernen und mitnehmen kann. Nächste Woche geht es für Hoffenheim an der Weser zum SV Werder Bremen.

 

 

Trainer Pellegrino Matarazzo im Ton

Jetzt reinhören: Die perfekte Musik für euer Workout

TIESTO & SOLARDO mit I CAN'T WAIT (FEAT. POPPY BASKCOMB)

Workout

Workout


Es läuft:
TIESTO & SOLARDO mit I CAN'T WAIT (FEAT. POPPY BASKCOMB)