Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Stars

Lost Frequencies: "Danke, dass Radio Regenbogen meine Musik spielt"

Anzeige

Lost Frequencies "Best Dance 2018" beim Radio Regenbogen Award 2019

Lost Frequencies Radio Regenbogen Award-Preisträger „Best Dance 2018“ im Interview mit Vanessa Brumm.

Anzeige

Nummer 1 – auf diese Chartposition hat Lost Frequencies alias Felix de Laet fast schon ein Abonnement. Und das nicht nur in „seinem“ Dance-Sektor! Der DJ aus Brüssel schoss 2014 zum ersten Mal an die Spitze der Single-Charts. „Are You with Me“ belegte Platz 1 in Deutschland, Österreich, der Schweiz, „natürlich“ in seiner Heimat Belgien – und im Vereinigten Königreich. „Melody“ eroberte 2018 die Charts, gefolgt von „Like I Love You“, das noch immer in der Hitliste notiert ist.

Lost Frequencies im Interview | Radio Regenbogen Award 2019, von sschreier

Doch erstmal Bier-Tasting! Felix von Lost Frequencies kann das deutsche und belgische Bier kaum auseinander halten – aber deutsches Pilsner mag er wirklich gerne! Im Moment versucht er allerdings wenig zu trinken, weil er die Trink-Gelegenheiten zu oft angeboten bekommt bei den vielen Events.

Danke, dass Radio Regenbogen meine Musik spielt!

Ob er eine Dankesrede für seinen Award hat? Nein, er wird das lieber improvisieren, aber er möchte sich bei Radio Regenbogen bedanken, dafür dass wir seine Musik spielen und seine Hits seit einigen Jahren schon pushen. Das findet er wirklich klasse.

Wie ist Lost Frequencies privat? "Ach der ist ganz nett!" Gerade hat er viel zu tun, also hat er nicht so viel Zeit für „Felix“. Wenn er mit der Tour fertig ist, will er aber erstmal Zeit für sich nehmen und entspannen. Auch will er seinen Cousin besuchen gehen, der wohnt nämlich in der Karibik.

Anzeige