Gesamtsumme: 595.567,79
Markus Bullinger aus Malsch 300,00 €
Svea Baust aus Mannheim 200,00 €
Benjamin Schindler aus Sinsheim 150,00 €
Holger Ahlers e.K. aus Bad Säckingen 200,00 €
Norbert Walter aus Sinzheim 30,00 €
Rolf Vogel aus Hauptstraße 53 30,00 €
Armin Hölzel aus Worms 100,00 €
Stephanie Dumke aus Mannheim 100,00 €
Maximilian Zeth aus Waibstadt 75,00 €
Norbert u. Sigrid Flachs aus Hirschhorn 50,00 €
Genuss

So grillt ihr das perfekte Steak

Anzeige

Tipps und Tricks für die anstehende Grillsaison

Die heißen Tage beginnen und damit geht die Grillsaison erst richtig los. Worauf ihr bei Einkauf uns Zubereitung achten müsst, erfahrt ihr hier.

Anzeige

Die Vorbereitung

Schon beim Einkauf sollte man auf eine gute Qualität des Fleischs achten. Am schnellsten lässt sich kontrollierte Qualität am blauen QS-Prüfzeichen erkennen. Fleisch mit diesem Kennzeichen muss bestimmte Vorgaben erfüllen. Beispielsweise müssen teilnehmende Betriebe besondere Hygiene- und Temperaturrichtlinien einhalten. Diese Vorgaben werden regelmäßig von unabhängigen Kontrolleuren nachgeprüft.
Am Ende kann der Verbraucher den kompletten Weg vom Stall bis zum Supermarkt klar nachvollziehen.

Das perfekte Rindersteak sollte ca. zwei bis drei Zentimeter dick sein, ansonsten trocknet es zu schnell aus und wird zäh. Befindet sich an dem Stück Fleisch ein Fettrand, schneidet diesen nicht ab, sondern nur ein. Je feiner die Fettmaserung ist, desto besser.

Für Anfänger ist Schweinefleisch am besten geeignet, da es auch noch saftig bleibt, wenn es einmal zu lange auf dem Grill lag. Auch noch für den Grill geeignet sind Entrecôte, Rumpsteak sowie Filet- oder Hüftsteak.

Die Zubereitung

1. Schon bei dem Einkauf das Fleisch kontrollieren. Achtet auf das QS-Prüfzeichen! Im Idealfall ist das Stück Fleisch mit feinen Fettäderchen durchzogen und circa drei Zentimeter dick.
2. Nehmt das Steak circa eine Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank, damit es Zimmertemperatur annimmt.
3. Warten bis die Kohlen im Grill richtig heiß sind. Erst dann das Fleisch auf den Rost legen. Wenn ihr euer Steak "medium rare", also innen zartrosa wollt, nehmt es nach drei bis vier Minuten vom Grill. Je nach Geschmack könnt ihr es natürlich auch etwas kürzer oder länger auf dem Rost lassen.
4. Lasst euer Steak nach dem Grillen noch etwas ruhen. Für ein optimales Ergebnis packt ihr es dazu fünf Minuten in Alufolie. Alternativ könnt ihr das Fleisch allerdings auch auf einen vorgewärmten Teller legen.
Falls das Grillsteak nicht mariniert ist, vor dem Servieren mit Kräutern, Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

4_schritte_zum_perfekten_steak_qs_live_infografik_grillen.jpg
4_schritte_zum_perfekten_steak_qs_live_infografik_grillen.jpg, by www.qs-live.de
Anzeige