Gesamtsumme: 197.775,18
Kevin, Kim und Grudrun Lederer aus Bruchsal 100,00 €
Heidi und Jürgen Walter aus Karlsruhe 30,00 €
Olga Koch aus Plankstadt 50,00 €
Kerstin Zimmermann aus Dudenhofen 100,00 €
Marcus Wolf aus Bruchsal /Untergrombach 100,00 €
Daniela Schätze aus Achern 50,00 €
Jürgen Krieg aus Friesenheim 100,00 €
Andreas Peters aus Schwetzingen 1.000,00 €
Sarah Seiler aus Ubstadt-Weiher 50,00 €
Manfred Ofenloch aus Dettenheim 50,00 €
Genuss

Switchel - Das ist das Sommer-Getränk 2017

Anzeige

Ein uraltes Rezept in neuem Gewand

Seit einigen Jahren mixen wir uns jeden Sommer nahezu die gleichen Drinks. Dabei stehen vor allem Hugo und Aperol-Spritz ganz oben auf der Erfrischungsliste. Doch diesen Sommer kommt endlich etwas neues auf die Karte: Switchel.

Anzeige

Switchel kommt vor allem bei den Menschen gut an, denen sämtliche Limonaden, aber auch Hugo zu süß sind. Denn Switchel besteht u.a. aus Ingwer, Apfel-Essig und Ahorn-Sirup. Das Interessante an diesem neuen Sommer-Drink ist, dass er eigentlich uralt ist. Seit Jahrhunderten erfrischen sich Farmer in den USA nach der Heuernte mit diesem Mixgetränk. Der einzige Unterschied zum Trendgetränk dieses Sommers ist der Alkohol. Denn Switchel geht am besten mit Gin oder Wodka.

Das Switchel-Rezept ohne Alkohol (für 4 Portionen):

Zutaten:

  •  1 Tasse Ingwer, geschält und klein geschnitten
  •  3/4 Tasse Honig oder Ahornsirup
  •  1/2 Tasse Apfelessig (Bio-Qualität)
  •  2/3 Tasse Zitronensaft
  •  6 Tassen Wasser

Den Ingwer schälen und in grobe Stücke schneiden. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, den geschnittenen Ingwer zugeben und für ca. zwei Minuten kochen lassen. Anschließend für 20 Minuten ziehen lassen. Apfelessig, frisch gepressten Zitronensaft und nach Wunsch Honig oder Ahornsirup in einer Karaffe vermischen. Den abgekühlten Ingwer-Wasser-Mix hinzufügen und alle Zutaten gut umrühren. Switchel durch ein Sieb gießen und entweder ungekühlt oder mit Eiswürfeln trinken. Garniert mit frischen Zitronenscheiben oder Beeren wird das Trend-Getränk zum sommerlichen Durstlöscher, kann im Winter aber auch warm getrunken werden.

Wer einen besonderen Kick haben möchte, kann auch noch etwas Gin hinzu geben. Guten Appetit!

Anzeige