Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Genuss

Naschen erlaubt: Diese Eissorten kannst Du ohne Reue essen!

Anzeige

Eis am Stiel geht auch kalorienarm – Diese Sorten sind auch im Freibad erlaubt!

Ein Eis gehört bei dem tollen Wetter einfach dazu. Aber schnell wird der kühle Genuss zur wahren Kalorienbombe. Aber es gibt wirklich gute Alternativen!

Anzeige

Ein Eis gehört im Sommer dazu wie Popcorn zum Kinobesuch. Und tatsächlich gibt es auch ein paar Alternativen, bei der die süße Sünde ohne schlechtes Gewissen vertilgt werden kann.

Das ganze nennt sich Nice-Cream!

Nice-Cream super schnell und ist super lecker! Das einzige, was hierfür gebraucht wird, ist ein Pürierstab  oder ein kräftiger Mixer. Für das Eis werden gefrorene Früchte, etwas Milch, Kokosnussmilch oder Wasser zusammen gemixt oder eben püriert. In Sekundenschnelle entsteht dadurch ein cremiges und erfrischendes Eis – ganz ohne Zucker!

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Bananen-Schoko-Eis?

Die Banane dazu in Scheiben schneiden und einfrieren. Wenn sie richtig fest ist, in ein hohes Gefäß füllen und einen Löffel Backkakao dazugeben. Wer mag kann auch noch etwas Zimt dazugeben. Alles gut durchpürieren, bis die gewünschte Konsistenz entsteht. Wer es flüssiger mag, kann einfach mit Wasser verdünnen.

Oder etwas ausgefallenes? Wie Ingwer-Beeren-Eis!
Dazu sollten Erdbeeren und Himbeeren in kleine Stücke geschnitten und eingefroren werden. Für das Eis fehlt dann nur noch etwas Ingwer und Wasser. Alles wieder durchpürieren – fertig!
 
Wassermelonen-Eis am Stiel
Eine leichte und witzige Idee für den Sommer: Wassermelone in Dreiecke schneiden und einen Eisstiel durch die grüne Schale stecken. Die Wassermelonenecken können dann eingefroren und als gefrorene Früchte am Stiel genossen werden!
Am besten ist es, wenn Obstsorten mit wenig Fruchtzucker gewählt werden. Dazu zählen zum Beispiel Kiwi, Papaya, dunkle Beeren wie Heidelbeeren oder Brombeeren oder Wassermelone.

Übrigens: Auch Gewürze können im Eis schmecken!

Und wenn die Zeit zum Selbermachen doch mal knapp ist: Die liebsten Sorten im Überblick!

Eins muss allerdings klar sein: Die Sorten haben definitiv Zucker und in vielen Fällen auch Farbstoffe enthalten, aber die Menge an Kalorien hält sich bei diesen Sorten in Grenzen!
Am besten sind Sorten ohne Sahne und Milch. Dazu gehören zum Beispiel der beliebte „Flutschfinger“. Er bringt nut 60 Kalorien pro Portion auf die Waage. Auch beliebt ist das „Capri-Eis“ mit nur 53 Kalorien.
Eine wahre Kalorienbombe ist hingegen „Magnum“!

Am wenigsten Zucker hat das bei Groß und Klein beliebte „Kaktuseis“ mit 11 Gramm pro Portion und 62 Kalorien. Das darf im Freibad auf jeden Fall mal sein!

Wer absolut nicht auf das Sahneeis verzichten kann, der sollte zum „Minimilk“ greifen. Es enthält 29 Kalorien pro Portion und darf dann ausnahmsweise auch mal sein. Mit knapp 20 Gramm ist es allerdings auch nur ein kurzes Naschvergnügen.

Anzeige