Genuss

Cold Brew Kaffee ist der neue Barista Trend

Anzeige

Mal eben schnell einen Kaffee trinken ist da nicht - die Zubereitung des kalten Kaffees fordert so einiges an Geduld

Der neue Barista-Trend erobert die Cafés. Immer mehr Karten werden mittlerweile mit dem Angebot des Cold Brew Kaffees geschmückt.

Anzeige

In Zeiten in der Achtsamkeit, Selbstfindung und Meditation kommt der kalt gepresste Kaffee wie gerufen. Der Brauvorgang entschleunigt und lässt uns die Langsamkeit geradezu neu entdecken. 

Vorteile des Kaltgetränks

Besonders beliebt ist Cold Brew Kaffee, der urspünglich aus Australien kommt, wegen seiner lieblichen Aromen, der wenigen Bitterstoffe und des bleibenden hohen Koffeingehalts.

Und das ist nicht alles. Auch gesundheitlich soll der kalte Kaffee so einige Vorteile mit sich bringen. Wegen des hohen Antioxidantien Anteil schützt unser Immunsystem. Weil durch die schonende Zubereitung deutlich weniger Bitterstoffe freigesetzt werden, wird außerdem der Verdauungstrakt geschont und auch die Knochen profitieren von dem Kaltgetränk.

Zubereitung - lang aber lohnend

Die Zubereitung des Kaffees findet natürlich nicht mit heißem Wasser statt. Das Besondere an dem Getränk ist,  das das Kaffeepulver etwa zehn Stunden in kaltem Wasser extrahiert, bis er Tropfen für Tropfen durch den Filter gelaufen ist. 

Empfohlen werden für einen Liter Cold Brew Kaffee 200g Kaffeepulver mit einem groben Mahlgrad. Wasser und Kaffee sollen dann in einem Gefäß gut durch gerührt werden. 

Nun ist Geduld gefragt. Zehn Stunden soll das Kaffee-Wasser Gemisch nun mit Frischhaltefolie bedeckt bei Raumtemperatur stehen bleiben.

Zehn Stunden später kannst du den Kaffee dann in einen Filter kippen und darauf warten, bis sich das kalte Kaffeewasser von den Pulverresten getrennt und in einem Gefäß gesammelt hat.
 

Endlose Zubereitunsgmöglichkeiten

Nach langem Warten kannst du das Getränk dann endlich genießen. Ob pur, mit Kuhmilch oder mit leckeren Alternativen wie Hafer-, Mandel- oder Sojamilch – deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
   

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Extra foam, yes or no? . . . @hanse____

Ein Beitrag geteilt von pourover_daily (@pourover_daily) am

    
Auch einen leckeren Eiskaffee kannst du aus dem zeitaufwendigen Getränk zaubern.
  

    
Und sogar als Longdrink kannst du den kalt gebrühten Kaffee genießen. Ob mit Wodka, Whiskey oder als Caipirinha – selbst dein Abend kann mit einem guten Kaffee beginnen!
   

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de