Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Verbrauchertipps

5 Tricks: So bleibt dein Brot länger frisch!

Anzeige

Mit diesen 5 einfachen Tricks bleibt Brot länger frisch

Dein Brot ist schnell ausgetrocknet und schmeckt fade? Das kannst du ganz einfach mit diesen Tricks herauszögern oder sogar ganz umgehen!

Anzeige

Wer kennt es nicht? Man hat Brot vorgestern gekauft und schon ist es trocken und hat den leckeren frischen Geschmack verloren. Doch das lässt sich vermeiden.

Brot einfrieren

Um das Brot für lange Zeit außen knusprig und innen weich zu halten, hilft vor allem eins: das Brot einfrieren. Einfach in ein Gefrierbeutel und in das Eisfach legen, dann hält es sich zwei bis drei Monate. Bei Bedarf einfach aus dem Gefrierfach nehmen und kurz im Ofen oder im Toaster aufwärmen. 

Nicht in den Kühlschrank

Das Brot kann zwar ohne Probleme in das Gefrierfach, aber in den Kühlschrank sollte man es besser nicht packen! Viele Studien haben bewiesen, dass Brot im Kühlschrank sechs Mal schneller austrocknet und schlecht wird. Diesen Effekt kann man sich aber zu Nutze machen, wenn man belegte Brötchen vorbereitet hat. Wenn man sie in den Kühlschrank legt, bleiben sie knusprig und weichen nicht so schnell durch.

In einer Brotbox aufbewahren

Brotboxen schützen das Brot vor dem Austrocknen. Es ist besser, wenn man eine etwas größere Box nimmt, damit die Luft besser zirkulieren kann. Ebenso solltest du darauf achten, nicht zu viel Brot in eine Box zu packen, sonst kann es zu einer erhöhten Luftfeuchtigkeit kommen. Es ist nicht nötig, das Brot zusätzlich noch in Brotpapier einzuwickeln. Denn dann kann es zu Feuchtigkeitsbildungen kommen, wodurch die Kruste weich wird.

Brot in (Plastik-)Folie einpacken

Das Brot ist momentan noch in der Papier-Plastik-Tüte und du hast keine Brotbox parat, um es einzupacken? Dann kannst du es auch einfach in Folie oder in Plastik einpacken. So wird das Brot nicht sofort hart und trocken. Allerdings wird durch die Feuchtigkeitsbildung die Kruste oft weich. Alternativ zu Plastik kannst du Bienenwachstücher nehmen. Man kann sie wiederverwenden und man spart Müll!

Mit Wasser bestreichen und frisch aufbacken

Das Brot oder auch andere Gebäcke kannst du mit etwas Wasser bepinseln und danach einige Minuten in den Ofen schieben. Dadurch kann man wieder lecker durftende Backware genießen. Aber Achtung: Nicht zu lange im Ofen lassen, denn dann wird die Kruste sehr hart.

Anzeige