Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Genuss

​Ingwertee – Diese kleine Fehler zerstören seine Wirkung!

Anzeige

Das machen viele falsch...

Wenn der Sommer endet und der Herbst beginnt, ist es wieder soweit – Die Erkältungssaison beginnt! Und damit greifen viele wieder zu den Teetassen. Der Ingwertee ist dabei besonders beliebt. Er gilt als ein wahres Wundermittel. Aber Vorsicht: Einige kleine Fehler, die fast jeder macht, können seine ganze Wirkung zunichte machen!

Anzeige

Ingwer ist eine sehr beliebte Küchenzutat in fast jedem Haushalt. Und das liegt nicht nur an seinem Geschmack. Seine ätherischen Öle und Mineralstoffe machen die Knolle zu einem richtigen Wundermittel, welches das Immunsystem stärkt und Erkältungen vorbeugt.

Diese Fehler macht fast jeder

Die Inhaltsstoffe des Ingwers werden im Tee freigelassen, wenn die Knolle angeschnitten wird.

Deshalb ist es auch ein großer Fehler, den Ingwer in zu große Stücke zu schneiden, das erklärt der Diplom-Ökotrophologe Uwe Knop gegenüber „Fitbook.de“. Besser ist es, die Knolle in viele dünne Scheiben zu teilen und diese dann im Wasser aufbrühen zu lassen.

Das Wasser sollte übrigens nicht zu heiß, aber auch nicht kalt sein. Die Temperatur sollte köchelnd sein und die Ingwerscheiben sollten auch direkt danach dazugegeben werden!

Ein weiterer Fehler, den auch viele machen, bezieht sich ebenfalls auf das Schneiden der Knolle. Man sollte dies nicht zu früh tun, denn ansonsten können die ätherischen Öle verloren gehen. Am besten ist es, die Scheiben kurz vor dem Aufkochen zu schneiden.

Außerdem sollte man den Ingwertee mindestens fünf Minuten ziehen lassen! Dann erst darf man ihn trinken. Wer es aber schärfer mag, darf auch ruhig zehn Minuten warten.

Was übrigens viele falsch verstehen ist das Thema rund um die Schale des Ingwers. In den meisten Fällen sind die wichtigsten Vitamine und Nährstoffe wirklich in der Schale. Beim Ingwer aber spielt es keine Rolle, ob man die Knolle vorher schält oder nicht. Denn hier sind die wertvollen Inhaltsstoffe im gesamten Wurzelstock enthalten.

Und ein kleiner Tipp: Der exotische Geschmack des Tees wird durch die Zugabe von Honig oder etwas Limettensaft noch extravaganter!

Anzeige