Hier Region wählen und das passende Webradio hören:
zähne_putzen.jpg
zähne_putzen.jpg
Diese Antwort wird überraschen

Zähneputzen: Vor oder nach dem Frühstück?

Wir alle wissen natürlich: Zähneputzen ist verdammt wichtig, denn wer geht schon wirklich gerne zum Zahnarzt, um gesagt zu bekommen, dass man an vier Zähnen Karies hat und er dringend bohren muss?

Deshalb ist es auch besonders wichtig, dass wir dabei alles richtig machen. Doch bei einer Sache sind wir uns alle nicht sicher: Sollen wir unsere Zähne vor oder nach dem Frühstück putzen? Viele werden sich denken:

Natürlich danach, wieso sollte ich erst alles sauber machen, um es dann direkt wieder schmutzig zu machen?!

Doch dieser Denkansatz ist beim Zähneputzen absolut falsch. Denn wenn man direkt nach dem Essen die Zähne putzt, ist das sogar schädlich. Durch das Essen sind die Zähne jedes Mal einem Säure-Angriff ausgesetzt und der Zahnschmelz wird etwas weicher. Wenn man dann sofort mit der Zahnbürste ran geht, schädigt das dem zu der Zeit sehr verwundbaren Zahn. Zwar entfernt man damit die schädlichen Bakterien, allerdings haben diese es in Zukunft auch leichter, in die Zähne einzudringen.
 
Deshalb gilt: Entweder 30 Minuten nach dem Frühstück putzen, dann ist der Zahnschmelz wieder gefestigt, oder noch besser: einfach davor!
 
Denn davor können wichtige Mineralstoffe wie Fluorid den Zahnschmelz härten. Dieser ist dann widerstandsfähiger für den Säureangriff beim Frühstück.

Am Abend ist es noch wichtiger
 

Noch viel wichtiger als das morgendliche Zähneputzen ist allerdings das vorm schlafen gehen. Darauf sollte auf keinen Fall verzichtet werden, egal wie müde man auch ist. Denn durch den verminderten Speichelfluss in der Nacht ist die Schutzfunktion geringer und die Mundhöhle anfälliger für die Besiedelung von Bakterien. Wichtig ist auch, täglich die Zahnzwischenräume mit Zahnseide zu reinigen!