Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Gesundheit

Schon eine Zigarette täglich gefährdet die Gesundheit!

Anzeige

Auch wer selten raucht, gefährdet seine Gesundheit

Das Rauchen nicht gesund ist, wissen wir - doch das gilt auch für alle, die wenig rauchen. Denn schon eine Zigarette am Tag schadet der Gesundheit - und zwar erheblich.

Anzeige

Erhöhtes Risiko für Schlaganfall und Herzkrankheit

Rauchen steigert nicht nur das Krebsrisiko, sondern es erhöht auch das Risiko für Schlaganfall und koronare Herzkrankheiten (Bei einer koronaren Herzerkrankung sind die Herzkranzgefäße verengt oder verschlossen, was einen Herzinfarkt zur Folge haben kann). Dabei erhöht schon eine Zigarette am Tag ein solches Risiko. Auch wenn man die Zahl der Zigaretten reduziert, ist das Risiko noch etwa halb so groß wie bei Rauchern, die 20 Zigaretten am Tag rauchen – das sagen Forscher im „British Medical Journal“.

Im Gegensatz zu Nichtraucherinnen, erhöht sich das Risiko einer koronaren Herzkrankheit (KHK) bei Frauen, die nur eine Zigarette täglich rauchen um 57 Prozent. Das Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden, steigt bei Raucherinnen sogar um satte 65 Prozent. 

Bei Männern die nur eine Zigarette am Tag rauchen, steigt das Risiko an einer KHK zu erkranken, um 48 Prozent. Das Risiko eines Schlaganfalls steigt gegenüber Nichtrauchern um 45 Prozent. 

Viele Zigaretten trotzdem noch schädlicher als eine

„Für das gesamte Krankheitsrisiko ist es natürlich immer noch besser, 2 anstatt 20 Zigaretten am Tag zu rauchen. Aber man darf die Risiken des Wenig-Rauchens nicht unterschätzen.“
Denn was Tumore und die Lungenkrankheit COPD angeht, gilt nach wie vor: Je mehr man raucht, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit für diese oft unheilbaren Krankheiten. Deshalb sollte dieses Ergebnis auf keinen Fall ein Freifahrtschein sein, statt einer Zigarette, doch lieber 20 zu rauchen. 
Auch E-Zigaretten sind wohl kaum eine gesündere Alternative zu herkömmlichen Zigaretten, warnt Prof. Johnson:  "Auch wenn E-Zigaretten weniger krebserregende Substanzen mit sich bringen, setzen sie Nutzer großen Mengen besonders kleiner Feinstaubpartikel und anderer Gifte aus, die das Risiko von Herzkreislauferkrankungen deutlich erhöhen."

Früher oder später führt kein Weg daran vorbei: Aufhören – das Einzige was dagegen wirklich hilft. 

Anzeige