Gesundheit

Metallstücke im Kuchen gefunden – Firma ruft Lebensmittel zurück!

Anzeige

Mehrere Sorten betroffen

Der Südtiroler Konditor „Stabinger“ ruft wegen möglichen Metallteilen im Produkt verschiedene Sorten seiner Kuchenschnitten zurück.

Anzeige

Wie das Unternehmen und das Portal www.lebensmittelwarnung.de am Montag mitteilten, sind insgesamt acht Kuchen- und Törtchenarten mit verschiedenen Mindesthaltbarkeitsdaten betroffen.

Kunden können sich beim Verzehr verletzen

Ein Lieferant habe mitgeteilt, dass sich im Rohstoff für die Gebäckstücke „einzelne Metallstücke mit einem Durchmesser von 0,5 Millimeter und einer Länge größer als einen Zentimeter“ befinden könnten. Kunden sollten auf keinen Fall die Kuchenschnitten essen, um Verletzungen zu vermeiden. Unklar war zunächst, in welchen Supermärkten das Gebäck verkauft wurde und ob Käufer das Produkt zurückbringen können. 

Folgende Produkte sind betroffen: 

  • Gedeckter Apfelkuchen 300g (27.02.2018, 01.03.2018)
  • Südtiroler Apfeltörtchen 320g (27.02.2018)
  • Käsekuchen 300g (27.02.2018, 01.03.2018)
  • Ricottatörtchen Erdbeere 300g (27.02.2018)
  • Ricottatörtchen Natur 300g (22.02.2018, 27.02.2018, 01.03.2018)
  • Ricottatörtchen Schokolade 300g (22.02.2018, 27.02.2018, 01.03.2018)
  • Himbeerschnitte 140g (27.02.2018, 01.03.2018)
  • Ricottaschnitte Natur 100g (22.02.2018, 27.02.2018, 01.03.2018)

Betroffene Bundesländer

Von dem Rückruf sind folgende Länder betroffen: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen.

Anzeige